+
Josh Sargent erzielte gleich bei seinem ersten A-Länderspiel für die USA einen Treffer.

Werder-Stürmer bleibt bescheiden

Sargent nach seinem Tor: „Ich bin sehr stolz“

Chester - Erstes Spiel, erstes Tor! Für Werder-Stürmer Josh Sargent hätte der Einstand in der A-Nationalmannschaft der USA nicht besser laufen können.

Nach seinem Treffer beim 3:0-Sieg über Bolivien ist die Freude natürlich riesig. „Es war mein erstes Profi-Spiel, eine ziemlich große Sache für mich. Ich bin sehr stolz darauf, getroffen zu haben“, sagte der 18-Jährige gegenüber „SBI Soccer“.

Trotz aller Freude bleibt Sargent aber bescheiden. „Natürlich möchte jeder der große Star, das große Talent oder was auch immer sein. Aber ich versuche, nicht darauf zu achten. Die Leute können sagen, was sie wollen. Am Ende des Tages werde ich einfach meinen Kopf unten halten und weiter hart arbeiten.“

Auch US-Coach Dave Sarachan wollte den Treffer und die Leistung seines jungen Angreifers nicht überbewerten. Die Partie gegen Bolivien sei für Sargent eine super Gelegenheit gewesen, sich zu beweisen. Die Chance hat er genutzt. Das bedeutet aber nicht, dass Sargent „von nun an immer ein Startelf-Kandidat sein muss, aber er besitzt eine gewisse Mentalität und Physis“, so der Nationaltrainer.

Schon gelesen?

Jan de Witt: „Werder braucht einen Kulturwandel“

Jetzt drückt Thomas Delaney aufs Tempo

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare