Ein Top-Start und das Wissen, dass es noch besser geht

Ein Top-Start und das Wissen, dass es noch besser geht

Augsburg - Etwa 170 Kilometer liegen zwischen Augsburg und Grassau, jener malerischen Marktgemeinde am Chiemsee, in der Werder im Sommer sein Trainingslager aufgeschlagen hatte.
Ein Top-Start und das Wissen, dass es noch besser geht
Eggesteins erstaunliche Entwicklung

Eggesteins erstaunliche Entwicklung

Augsburg – Erst gegen Nürnberg, jetzt auch in Augsburg – Maximilian Eggestein entwickelt sich bei Werder mehr und mehr zum erfolgreichen Distanzschützen.
Eggesteins erstaunliche Entwicklung
Fan-Stube

Fan-Stube

Fan-Stube
Wistorie

Wistorie

Wistorie
Fan-Clubs

Fan-Clubs

Fan-Clubs
Werders U23 live im TV

Werders U23 live im TV

Bremen - Es ist ein Spiel mit klangvollem Namen, ein Nordderby - und am Montagabend ist es live im TV zu sehen.
Werders U23 live im TV
„Herr Löw, bitte übernehmen Sie“: Netzreaktionen zum Augsburg-Spiel

„Herr Löw, bitte übernehmen Sie“: Netzreaktionen zum Augsburg-Spiel

Max Kruse netzt endlich, Maxi Eggestein haut das nächste Fernschusstor rein und Werder verspielt innerhalb weniger Minuten eine 2:0-Führung - nur um am Ende doch noch durch einen ganz unglücklichen Torwartfehler den 3:2-Siegtreffer von Davy Klaassen …
„Herr Löw, bitte übernehmen Sie“: Netzreaktionen zum Augsburg-Spiel
Rekordjäger Claudio Pizarro: „Das Alter ist nur eine Nummer“
Video

Rekordjäger Claudio Pizarro: „Das Alter ist nur eine Nummer“

Der 39-jährige Claudio Pizarro ist mit seinem Einsatz gegen den FC Augsburg der drittälteste Spieler, der je in der Bundesliga in der Startelf stand. Der Stürmer von Werder Bremen spricht über Rekorde, wie er sich nach dem längeren Einsatz fühlt und …
Rekordjäger Claudio Pizarro: „Das Alter ist nur eine Nummer“
Stadien

Stadien

Stadien
Spieler-Profile

Spieler-Profile

Spieler-Profile
Statistiken

Statistiken

Statistiken
Taktik-Analyse: Augsburgs Mann-gegen-Mann-Strategie nervt Werder

Taktik-Analyse: Augsburgs Mann-gegen-Mann-Strategie nervt Werder

Werder Bremen musste gegen den FC Augsburg hart um den 3:2-Erfolg ringen. Florian Kohfeldt hatte seine Mannschaft zwar taktisch auf den Gegner eingestellt. Dennoch hatte Werder herbe Probleme mit dem gegnerischen Pressing, wie unser Taktik-Kolumnist …
Taktik-Analyse: Augsburgs Mann-gegen-Mann-Strategie nervt Werder
Das passiert am Montag: Pressekonferenz vor dem Hertha-Spiel

Das passiert am Montag: Pressekonferenz vor dem Hertha-Spiel

Was passiert heute bei Werder Bremen? Lest hier unseren täglichen Überblick - den DailyDeich - über Termine, Trainingszeiten, Personal und das Wichtigste vom Tage. Jeden Morgen.
Das passiert am Montag: Pressekonferenz vor dem Hertha-Spiel
Pizarro auf den Spuren der größten Bundesliga-Oldies

Pizarro auf den Spuren der größten Bundesliga-Oldies

Bremen - Bei der Frage nach Klaus Fichtel schaut Claudio Pizarro ziemlich verdutzt. Es rattert im Kopf des 39-Jährigen. Er weiß, dass er diesen „Klaus“ eigentlich kennen müsste, sonst würde er ja nicht nach ihm gefragt.
Pizarro auf den Spuren der größten Bundesliga-Oldies
Pizarro: „Champions-League-Fußball spielen wir noch nicht“
Video

Pizarro: „Champions-League-Fußball spielen wir noch nicht“

Werder Bremen ist nach dem glücklichen 3:2-Auswärtssieg beim FC Augsburg auf Platz vier der Bundesliga-Tabelle geklettert. Aber Fußball auf Champions-League-Niveau sei das noch nicht, sagt Claudio Pizarro.
Pizarro: „Champions-League-Fußball spielen wir noch nicht“
Noch keine Klarheit bei Osako und Langkamp

Noch keine Klarheit bei Osako und Langkamp

Bremen - Sie standen zwar am Sonntagmorgen auf dem Trainingsplatz, aber noch ist unklar, ob die Werder-Profis Yuya Osako und Sebastian Langkamp am Dienstagabend im Bundesliga-Heimspiel gegen Hertha BSC (18.30 Uhr) dabei sein können.
Noch keine Klarheit bei Osako und Langkamp
Kohfeldt macht Giefer Mut

Kohfeldt macht Giefer Mut

Augsburg - Zunächst einmal hat ihn die Szene gefreut, ihn springen und jubeln lassen, aber das ist ja auch klar. Schließlich profitierte Werder in erheblichem Maße vom groben Aussetzer, den sich Fabian Giefer in der 75. Minute geleistet hatte.
Kohfeldt macht Giefer Mut
Die Achterbahnfahrt von Augsburg

Die Achterbahnfahrt von Augsburg

Augsburg – Er wollte schon umdrehen und zurücklaufen, die Defensive stärken, jetzt bloß keinen Konter kassieren – da wurde Werder-Profi Davy Klaassen plötzlich der Großchance gewahr, die ihm da unverhofft vor die Füße gefallen war.
Die Achterbahnfahrt von Augsburg
Kohfeldts großes Schweigen: „Ich wollte Kainzi sauer machen“

Kohfeldts großes Schweigen: „Ich wollte Kainzi sauer machen“

Augsburg - Es war eine ungewöhnliche Maßnahme, die Werder-Coach Florian Kohfeldt nach dem 3:2-Sieg in Augsburg verriet. Sie betraf Florian Kainz. Der Außenstürmer war nach zwei Partien als Zuschauer in die Startelf zurückgekehrt und hatte mit …
Kohfeldts großes Schweigen: „Ich wollte Kainzi sauer machen“
Einzelkritik: Kruse meldet sich zurück

Einzelkritik: Kruse meldet sich zurück

Augsburg - Am Ende war es ein glücklicher Sieg für den SV Werder: Die Grün-Weißen setzten sich mit 3:2 beim FC Augsburg durch, bester Bremer war Kapitän Max Kruse - die Noten zum Spiel. 
Einzelkritik: Kruse meldet sich zurück
„Sahnestart ist perfekt“ - eine Einschätzung zum Werder-Sieg in Augsburg
Video

„Sahnestart ist perfekt“ - eine Einschätzung zum Werder-Sieg in Augsburg

Nach dem 3:2-Sieg von Werder Bremen gegen den FC Augsburg berichtet DeichStuben-Reporter Daniel Cottäus von einem glücklichen Auswärtserfolg und einem starken Start in die neue Bundesliga-Saison.
„Sahnestart ist perfekt“ - eine Einschätzung zum Werder-Sieg in Augsburg
Maxi Eggestein: „Lieber scheiße spielen und gewinnen als andersrum“

Maxi Eggestein: „Lieber scheiße spielen und gewinnen als andersrum“

Augsburg - Der SV Werder hat sich mit 3:2 beim FC Augsburg durchgesetzt – eine Zitterpartie mit glücklichem Ausgang für die Bremer. Die Stimmen zum Spiel.
Maxi Eggestein: „Lieber scheiße spielen und gewinnen als andersrum“
Pizarro froh, nicht Rot gesehen zu haben

Pizarro froh, nicht Rot gesehen zu haben

Augsburg - Sie bekämpften sich von der ersten Sekunde an: Augsburgs Rani Khedira und Bremens Claudio Pizarro. Khedira verteidigte dabei oftmals hart an der Grenze des Erlaubten, doch ausgerechnet der erfahrene Pizarro überschritt dann die rote Linie …
Pizarro froh, nicht Rot gesehen zu haben