+
Ludwig Augustinsson im Duell mit Antonio Candreva.

Italien gegen Schweden

Sensation geschafft! Augustinsson fährt zur WM

Mailand - Das Spiel war eine reine Abwehrschlacht, doch am Ende hat es sich für Ludwig Augustinsson gelohnt, denn am Ende stand die dicke Sensation!

Der Werder-Profi erreichte am Montagabend mit der schwedischen Nationalmannschaft ein 0:0 in Italien und qualifizierte sich so für die WM-Endrunde 2018 in Russland. Das Playoff-Hinspiel gegen den viermaligen Weltmeister und haushohen Favoriten hatte Schweden mit 1:0 gewonnen. 

Augustinsson, der in Mailand 90 Minuten durchspielte (oder besser: durchgekämpfte), ist damit der zweite Bremer nach dem Serben Milos Veljkovic, der im Sommer nach Russland fahren wird – sofern er in den Kader berufen wird. Am Dienstagabend kann Thomas Delaney noch nachziehen. Mit Dänemark steht er im Rückspiel in Irland (20.45 Uhr) allerdings vor einer echten Herausforderung. Nach dem 0:0 in Kopenhagen ist die Ausgangslage nicht optimal. Aber schon ein Tor könnte reichen, um die Tür nach Russland zu öffnen.

Ludwig Augustinsson: Seine Karriere in Bildern

Schon gelesen?

Dank Max Kruse: Erster Sieg für Kohfeldt

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare