Michael Zetterer steht bei Werder als Torwart Nummer fünf vor einer ungewissen Zukunft.
+
Michael Zetterer steht bei Werder als Keeper Nummer fünf vor einer ungewissen Zukunft.

Torwart bei Werder vor dem Aus

Keine Zukunft für Zetterer

Bremen - Die gute Nachricht für Michael Zetterer: Nach seinem dritten Kahnbeinbruch kann der Torhüter inzwischen wieder Übungen mit Ball auf dem Platz absolvieren. Die schlechte: Eine Zukunft hat er bei Werder nach seiner Genesung aber wohl nicht mehr.

Der Vertrag des 23-Jährigen läuft im Sommer 2019 aus, und noch steht nicht fest, mit welcher Mannschaft er bis dahin in Bremen trainiert. Mit Werders Bundesliga-Profis „sehr wahrscheinlich nicht", wie Sportchef Frank Baumann gegenüber „Mein Werder" erklärte: „Wir haben vier Torhüter, die vor ihm stehen. Einen fünften Torwart dazu zu nehmen, macht wenig Sinn."

Für Zetterer geht es also schon jetzt darum, sich nach einem neuen Verein umzuschauen. Eventuell schon im Winter, spätestens aber im kommenden Sommer dürfte er Werder den Rücken kehren.

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare