Max Kruse bewies gegen den FC Ingolstadt seine Gala-Form.
+
Max Kruse bewies gegen den FC Ingolstadt seine Gala-Form.

Max Kruse in Gala-Form

Wann ruft Löw an?

Ingolstadt - Ein Spieler macht vier Tore in einem Spiel - das hat es in Werders Vereinsgeschichte zuvor erst viermal gegeben! Zuletzt gelang Frank Neubarth dieses Kunststück, stolze 31 Jahre liegt das inzwischen zurück. Und jetzt? Jetzt hat Werder in Max Kruse einen weiteren Vierfach-Knipser!

Nach der Gala-Vorstellung des 29-Jährigen während des 4:2-Erfolgs beim FC Ingolstadt drängte sich ein Thema sofort auf: Kruse und die Nationalmannschaft - wird das wieder was? „Ich versuche Woche für Woche meine Leistungen zu bringen und habe gesagt, dass ich dafür ein Umfeld brauche, in dem ich mich wohlfühle“, wich Kruse dem Thema kurz nach der Partie aus.

Andere Bremer wurden da schon deutlicher. Sportchef Frank Baumann betonte zwar, dass weder Werder noch Kruse selbst die Rückkehr fordern würden, „aber ich denke, dass sie beim DFB schon ganz genau hinschauen“. In Ingolstadt seien schließlich zwei Vertreter im Stadion gewesen, sagte Baumann - und verriet: Miroslav Klose und Thomas Schneider aus dem DFB-Trainerstab hatten sich das Spiel live vor Ort angesehen.

Werders Torhüter Felix Wiedwald hob beim Thema Kruse hervor: „In dieser Verfassung kann er jeder Mannschaft helfen.“ Auch Robert Bauer hält es für gut denkbar, dass sein Teamkollege Kruse bald wieder den Adler auf der Brust trägt. „Ich kann mir schon vorstellen, dass ihn in den nächsten Wochen der Bundestrainer anruft und sagt: Du musst deinen Sommer etwas anders planen“, betonte er.

Viererpacker Kruse lässt Werder jubeln

FC Ingolstadt gegen Werder Bremen
Für Robert Bauer war das Spiel beim FC Ingolstadt ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Der Verteidiger wechselte vor der Saison von den "Schanzern" an die Weser. © dpa
FC Ingolstadt gegen Werder Bremen
Der FC Ingolstadt hatte in der ersten Hälfte Vorteile. Werder-Keeper Felix Wiedwald hielt zweimal gut gegen Almog Cohen und Marcel Tisserand. © nordphoto
FC Ingolstadt gegen Werder Bremen
Und dann fiel es doch: Dario Lezcano entwischte Lamine Sane und verwertete eine Tisserand-Flanke völlig freistehend. © dpa
FC Ingolstadt gegen Werder Bremen
Die stark abstiegsgefährdeten Ingolstädter feierten das 1:0 ausgelassen. © dpa
FC Ingolstadt gegen Werder Bremen
Kurz vor der Pause aber noch der Ausgleich: Tisserand legte Fin Bartels im Strafraum, der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. © nordphoto
FC Ingolstadt gegen Werder Bremen
Max Kruse verwandelte sicher - und Werder bejubelte den Ausgleich mit dem Pausenpfiff. © nordphoto
FC Ingolstadt gegen Werder Bremen
Die zweite Hälfte gestaltete sich relativ ausgeglichen mit wenigen Chancen auf beiden Seiten. Eine der besten vergab Fin Bartels. © nordphoto
FC Ingolstadt gegen Werder Bremen
Nach gut einer Stunde zeigte Schiedsrichter Markus Schmidt erneut auf den Punkt. Er war auf eine Schwalbe von Almog Cohen hereingefallen. Pascal Groß brachte Ingolstadt mit seinem platzierten Strafstoß wieder in Führung. © nordphoto
FC Ingolstadt gegen Werder Bremen
Der FC Ingolstadt bejubelte die erneute Führung. Aber die Rechnung hatten die "Schanzer"... © dpa
FC Ingolstadt gegen Werder Bremen
...ohne Max Kruse gemacht. Der Werder-Stürmer ist einfach in überragender Form: Mit zwei weiteren Treffern drehte er das Spiel. Werder gewann 4:2 - und sprang zumindest vorübergehend auf Tabellenrang 6. © nordphoto

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare