+
Laszlo Kleinheisler wird nicht mehr zum SV Werder Bremen zurückkehren.

Ungar kehrt nicht zu Werder zurück

Kleinheisler: Kaufoption schon wirksam

Bremen - Der SV Werder will noch den einen oder anderen Spieler loswerden – bei einem hat es bereits endgültig geklappt: Laszlo Kleinheisler wird von seiner Ausleihe an den FC Astana nicht mehr an die Weser zurückkehren.

Die mit dem kasachischen Club vereinbarte Kaufoption ist nach zehn Pflichtspieleinsätzen des Ungarn bereits wirksam geworden. Das bestätigte Werder-Sportchef Frank Baumann der DeichStube. Die Ablösesumme soll bei 500.000 Euro liegen.

In der Liga läuft es für Kleinheisler perfekt

Kleinheisler war im Januar 2016 vom ungarischen Club FC Videoton an die Weser gewechselt – für eine Ablöse von 250.000 Euro. Doch beim Bundesligisten konnte sich der Mittelfeldspieler nicht durchsetzen. Das galt in der Spielzeit 2016/17 auch für seine Ausleihstationen Darmstadt 98 und Ferencvaros Budapest.

Nun versucht Kleinheisler sein Glück in Kasachstan. Sechs Mal spielte er in der Champions-League-Qualifikation, scheiterte aber mit seinem Club in den Playoffs an Celtic Glasgow. In der Liga läuft es dagegen perfekt, alle Spiele wurden gewonnen. Der ungarische Nationalspieler verbuchte dabei einen Assist.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare