Lemke legt die Latte ziemlich hoch

Bremen - Werder-Trainer Robin Dutt und Sportchef Thomas Eichin saßen gestern Abend beim „Audi Star Talk“ des TV-Senders „Sport1“. Die Sendung wurde im Autohaus Brandt in Weyhe aufgezeichnet und wird heute Abend (22 Uhr) ausgestrahlt.

Und was die beiden da hörten, dürfte sie durchaus etwas verwundert haben. In einem Einspieler formulierte Werders Aufsichtsratschef Willi Lemke – trotz zuletzt drei sehr mageren Jahren und aktuellem Abstiegskampf – offensiv ziemlich hohe Ziele für die kommende Saison. „Ich denke, dass wir im nächsten Jahr ein bisschen oben angreifen können. Es wäre toll, wenn wir uns für die Europa League qualifizieren können.“ Raunen und Gelächter im Autohaus – und die beiden sportlich Verantwortlichen hielten sich bedeckt. „Unser mittelfristiges Ziel ist es, an den internationalen Plätzen zu kratzen. Es ist nur die Frage, wann das ist“, meinte Eichin.

Zudem äußerte Lemke Zweifel, dass Aaron Hunt seinen Vertrag in Bremen verlängert: „Ich befürchte, dass er sagt: Nö, ich mache es nicht, wenn das Management nicht noch das eine oder andere drauflegt.“ Eichin dazu: „Aaron weiß, dass ich nicht über eine gewisse Grenze gehen kann.“ Im Februar will der Sportchef die Gespräche mit dem Vizekapitän vorantreiben.

Ansonsten gab es gestern einige nette Anekdoten aus der Vergangenheit des Werder-Duos. Dutt hört beispielsweise gerne Heavy Metal, ließ damals in der Kabine des SC Freiburg vor Spielen immer „Hells Bells“ von AC/DC auflegen. Eichin hat seinen Mitspielern bei Borussia Mönchengladbach früher beim Duschen oft das Shampoo geklaut – das verriet sein ehemaliger Teamkollege Uwe Kamps. Und Werders Torwarttrainer Marco Langner amüsierte sich darüber, dass der Sportchef beim Essen häufig Kalorien zählt. · mr

Quelle: kreiszeitung.de

Rubriklistenbild: © nordphoto

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare