+
Ex-Werder-Profi Leon Andreasen hat seine aktive Karriere 2016 beendet.

Däne wollte angeblich Streit schlichten

Ex-Bremer Andreasen bewusstlos geschlagen - Schädelbruch

Hannover - Der ehemalige Werder-Profi Leon Andreasen (34) ist am vergangenen Wochenende in Hannover von einer noch unbekannten Person bewusstlos geschlagen worden.

Nach Informationen der „Bild“-Zeitung hatte der Däne in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Streit zwischen einer Frau und einer Gruppe von Männern schlichten wollen, bei der anschließenden Schlägerei sei Andreasen am Kopf getroffen worden.

Ermittlungsverfahren gegen Andreasen eingeleitet

Dabei erlitt der Ex-Profi, der 2016 seine Karriere bei Hannover 96 beendet hatte, einen Schädelbruch. „Ja, es stimmt. Mehr möchte ich dazu nicht sagen“, sagte Andreasen der „Bild“-Zeitung. Die Polizei Hannover bestätigte dem „Sport-Informations-Dienst“, dass ein „Ermittlungsverfahren zum Nachteil von Herrn Andreasen“ eingeleitet wurde. Andreasen selbst verzichtete nach „Bild“-Informationen darauf, Anzeige zu erstatten.

Andreasen stand zwischen 2005 und 2007 bei Werder Bremen unter Vertrag, wurde 2007 für ein halbes Jahr an Mainz 05 verliehen. Über Station beim FC Fulham landete der Däne 2009 bei Hannover 96, wo er bis zu seinem Karriereende 2016 unter Vertrag stand. In seiner Karriere war Andreasen immer wieder von schweren Verletzungen zurückgeworfen worden.

(sid/han)

Die DeichStube als kostenlose App

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Hier gibt es die DeichStuben-App für iOS

Hier gibt es die DeichStubenApp für Android

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare