+
Yuya Osako (hier im Spiel gegen Ghana) musste gegen die Schweiz nach einem Zusammenprall ausgewechselt werden.

Werder-Profis bei der Nationalmannschaft

Osako muss verletzt raus

Bremen - Ein Schreck für Yuya Osako: Der Neu-Bremer musste den vorletzten Test vor dem WM-Start angeschlagen abbrechen.

Bei der 0:2-Niederlage der japanischen Auswahl gegen die Schweiz ging der Angreifer bereits nach 40 Minuten vom Platz. Hüftprobleme sollen der Grund gewesen sein. Wie schwerwiegend das Problem ist, müssen eingehende Untersuchungen zeigen. Am Dienstag absolviert Japan gegen Paraguay seine WM-Generalprobe.

Für Milos Veljkovic und das Team aus Serbien steht diese bereits am Samstag (18.00 Uhr) gegen Bolivien an. Für Werders Innenverteidiger ist das nochmal die Chance, sich Nationaltrainer Mladen Krstajic zu präsentieren. Zuletzt hatte sich der 22-Jährige mit einem Platz auf der Bank begnügen müssen. Auch Ludwig Augustinsson bestreitet mit Schweden an diesem Samstag (19.15 Uhr) gegen Peru den letzten Test vor dem WM-Startschuss. Thomas Delaney trifft mit Dänemark auf Mexiko (20.00 Uhr).

Josh Sargent und Florian Kainz dürfen mit ihren nicht für die WM qualifizierten Nationen den Sparringspartner für Turnier-Favoriten geben: Die USA messen sich mit Frankreich (Samstag, 21 Uhr), Österreich mit Brasilien (Sonntag, 16 Uhr).

(csa/han)

Schon gelesen?

Milos Veljkovic: Neuer Vertrag als Bastion gegen „Angriffe“ von außen

So viel Werder steckt in der WM 2018

Delaneys Abschieds-Nachricht an die Werder-Fans

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.