+
So sehen Sieger aus: Werder gewinnt das DFB-Pokal-Spiel auf Schalke.

DFB-Pokal-Viertelfinale

Liveticker: 2:0 auf Schalke - Werder im Halbfinale

Gelsenkirchen - Werder Bremen spielt am Mittwoch auswärts beim FC Schalke 04 im DFB-Pokal-Viertelfinale um den Einzug ins Halbfinale. Verfolgt das Spiel bei ins im Liveticker.

>>> AKTUALISIEREN <<<

Den Spielbericht zum Werder-Sieg auf Schalke gibt es hier:Rashicas Traumtor ebnet den Weg ins Halbfinale - Fans träumen jetzt vom HSV

Wir haben für euch die besten Fotos vom Spiel in einer Fotostrecke zusammengestellt.

Fotostrecke: Rashica zirkelt, Klaassen spitzelt - Werder ist weiter

Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © dpa
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © dpa
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © dpa
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © Sielski
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © dpa
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © dpa
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © Sielski
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © dpa
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © dpa
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © Sielski
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia
Werder Bremen gegen Schalke 04
Werder Bremen gegen Schalke 04 © gumzmedia

90. + 4 Min: Abpfiff auf Schalke. Werder gewinnt mit 2:0 und zieht damit verdient ins Halbfinale des DFB-Pokals ein.

90. + 1 Min: Riesenchance zum 3:0. Martin Harnik ist über rechts auf und davon, zieht mit dem Vollspann ab - und schießt Nübel an den Kopf.

90. Min: Wehrmuts-Tropfen für Werder. Nuri Sahin sieht gelb-rot wegen gefährlichem Spiel. Sein Bein war zu hoch gegen Sané. Hart, aber wohl vertretbar.

89. Min: Unterschreiben wir so!

88. Min: Dritter und letzter Wechsel auch bei Werder. Milot Rashica verlässt den Platz, Martin Harnik kommt für ihn.

86. Min: Nur noch fünf Minuten durchhalten. Das sieht hier richtig gut aus für Werder.

85. Min: Große Chance für Werder. Rashica wird im letzten Moment noch von Nastasic abgewehrt. Da hat der Stürmer zu lange gebraucht.

84. Min: Zweiter Wechsel bei Werder. Milos Veljkovic muss runter, für ihn kommt Sebastian Langkamp

83. Min: Letzter Wechsel bei Schalke: Kutucu kommt für Burgstaller.

82. Min: Werder kontrolliert das Spielgeschehen im Moment. Die Mannschaft von Florian Kohfeldt lässt hier aktuell nichts anbrennen.

80. Min: Werder verteidigt mittlerweile im 5-3-2 und wirkt sehr stabil. Schalke fällt aktuell nicht viel ein.

79. Min: „Über Hamburg fahrn wir nach Berlin“, hallt es aus dem Auswärtsblock! Wir hätten nichts dagegen.

77. Min: Gute Konterchance für Werder. Kruses Zuspiel auf den mitgelaufenen Rashica ist aber zu ungenau, Nübel ist dazwischen.

75. Min: Und der Neue hat gleich die Chance. Aus der Distanz verzieht er knapp einen Meter neben das Tor.

74. Min: Erster Wechsel bei Werder. Kevin Möhwald kommt für Jojo Eggestein.

72. Min: Ein toller Angriff der Bremer über die linke Seite. Augustinsson flankt schlussendlich auf den ersten Pfosten, wo Klaassen perfekt mit dem rechten Außenrist ins lange Eck vollendet. Vom Innenpfosten geht der Ball ins Tor. 2:0 für Werder. Jetzt sieht es richtig gut aus.

72. Min: TOOOOOOOOOOOOOOR für Werder! Klaassen zum 2:0!

71. Min: Gegen den Ball lässt sich Nuri Sahin jetzt öfter zwischen die beiden Innenverteidiger fallen. Das hat in Dortmund ja auch schon ganz gut geklappt.

70. Min: Schalke versucht zu antworten. Konoplyanka kommt aus der Distanz zum Abschluss, aber kein Problem für Pavlenka, der den flachen Schuss festhalten kann.

68. Min: Zweiter Wechsel bei Schalke: Mark Uth kommt für Nassim Boujellab.

65. Min: Was für ein Tor von Milot Rashica! Der Kosovare nimmt einen Pass von Marco Friedl rund 22 Meter halbrechts vor dem Tor an und fackelt nicht lange. Sein Schuss landet halbhoch genau im langen Eck - keine Chance für Nübel. Werder führt auf Schalke.

65. Min: TOOOOOOOOOOOOR für Werder! Milot Rashica trifft zum 1:0!

63. Min: Nach einem Freistoß von Werder kontert Schalke. Rashica ist mit nach hinten geeilt und klärt äußerst riskant mit einer Grätsche im Strafraum gegen Ozcipka.

62. Min: Werder steht aktuell sehr tief. Dementsprechend ist nach Ballgewinnen der Weg zum Schalker Tor auch sehr lang.

61. Min: Schalke versucht es immer wieder mit langen Bällen in die Spitze. Werder verteidigt das bisher aber ganz ordentlich. Nur nach vorne geht nach wie vor wenig.

60. Min: Erster Wechsel bei Schalke: Yeven Konoplyanka kommt für Breel Embolo.

59. Min: Erster Abschluss von Werder in der zweiten Halbzeit. Rashica kommt über links durch und bedient Jojo Eggestein am Sechszehner. Sein Schuss geht aber deutlich am langen Eck vorbei.

57. Min: Der Sky-Kommentator bringt es auf den Punkt: „Dem Spiel täte ein Tor ganz gut.“ Klingt simpel, ist aber so.

56. Min: Die ersten Angriffsversuche von Werder ähneln denen in der ersten Halbzeit. Bis zum Strafraum sieht das teilweise ganz gefällig aus, aber dann fehlen die Ideen.

55. Min: Gelbe Karte für Sebastian Rudy. Der Schalker ist Moisander übel auf den Fuß gestiegen.

54. Min: Werder hat hier im Moment alle Hände voll zu tun. Die Mannschaft von Florian Kohfeldt macht in Ballbesitz zu viele Fehler und lädt Schalke damit immer wieder zu Gegenstößen ein.

53. Min: Und wieder wird Schalke gefährlich. Nach einer Kopfball-Verlängerung kommt Burgstaller am zweiten Pfosten zum Abschluss - Pfosten! Glück für Werder.

52. Min: Schalke erwischt auch in Halbzeit Zwei den besseren Start. Eckball für die Hausherren.

50. Min: Und der Freistoß ist gefährlich. Wieder ist Sané völlig frei, diesmal trifft er den Ball aber gar nicht. 

49. Min: Auch zu Beginn der zweiten Hälfte ist gleich eine hohe Intensität im Spiel. Sahin sieht nach Foul an Breel Embolo im Mittelfeld die gelbe Karte.

47. Min: Erste Chance im zweiten Durchgang - für Schalke. Der Debütant Boujellab kann unbehelligt durch das Mittelfeld auf das Tor zu laufen und schließt aus knapp 18 Metern ab - drüber.

46. Min: Und gleich der erste Vorstoß von Werder, doch Rashica kommt im Strafraum nicht an Stambouli vorbei.

46. Min: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Beide Mannschaften spielen jetzt auf ihre Fankurven zu und kommen unverändert aus der Kabine.

Puh, das ist bislang wahrlich kein Fußballfest in der Veltins-Arena, viel eher ein typisches Pokalspiel. Werder kam nach anfänglichen Schwierigkeiten besser ins Spiel, ohne jedoch gefährlich vor das Tor zu kommen. Die beste Chance in der Anfangsphase vergab Milot Rashica (9.). 

Schalke stand defensiv weitestgehend stabil und wurde hauptsächlich durch Standards gefährlich - Sané vergab die beste Chance nach einem Freistoß (27.). Kurz vor der Pause öffnete sich das Spiel etwas und Werder kam nach Ballgewinnen im Mittelfeld zu besseren Chancen. Erst Jojo (42.) und dann Maxi Eggestein (45.) vergaben die Führung für Werder. 

Die letzten Minuten sollten aber Anlass zur Hoffnung auf Besserung geben. Einmal durchatmen und dann geht es weiter mit der zweiten Halbzeit.

45. +1 Min: Dann ist Pause auf Schalke. Mit 0:0 geht es in die Kabinen.

45. Min: Werder kommt gegen Ende dieser ersten Halbzeit nochmal. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schalten die Gäste schnell um. Kruses Schuss aus 16 Metern wird noch geblockt und fällt Maxi Eggestein vor die Füße. Der Neu-Nationalspieler verzieht aber aus guter Position halbrechts deutlich. Da war mehr drin!

41. Min: Und dann doch die Chance - für Werder! Maxi Eggestein steckt zentral vor dem Strafraum durch auf Bruder Jojo. Der junge Angreifer nimmt den Ball an un zieht dann aus knapp 15 Metern mit rechts ab - knapp rechts vorbei. Der Ball streift noch das Außennetz.

41. Min: Aktuell findet das Spielgeschehen hauptsächlich im Mittelfeld statt. Viele Zweikämpfe, wenig gelungene Aktionen auf beiden Seiten.

39. Min: Man merkt beiden Mannschaften an, dass sie keinen Fehler machen wollen. 

37. Min: Bezeichnend. Werder kommt mal durch bis an den Strafraum, dann fehlt aber die zündende Idee.

35. Min: Wieder Freistoß für Schalke aus dem rechten Halbfeld - wieder kann Werder klären. Die Abwehr der Gäste steht hier bislang weitestgehend gut.

33. Min: Schalke wird wieder stärker. Von Werder kommt offensiv zu wenig.

31. Min: Werder schafft es bislang kaum, sich flach durch das Mittelfeld zu kombinieren. Die hohen Bälle nach vorne bereiten der Schalke-Abwehr bisher keine Probleme.

30. Min: Nach einer halben Stunde lässt sich festhalten: typisches Pokalspiel. Beide Mannschaften hauen alles rein und konzentrieren sich erstmal auf die Defensive, sodass wenige Chancen zustande kommen. Ein Spiel auf Augenhöhe bisher, mit leichten Vorteilen für Schalke vielleicht sogar.

28. Min: Wieder Schalke. Eine Hereingabe von rechts landet bei Burgstaller, der den Ball direkt nimmt - drüber.

27. Min: Freistoß für Schalke aus dem rechten Halbfeld. Und der ist gefährlich. In der Mitte kommt Sané völlig frei zum Kopfball. Glück für Werder, dass Schalkes Abwehrchef den Ball nicht richtig trifft - da war mehr drin für S04.

26. Min: Auf der Gegenseite kommt Mascarell aus dem Rückraum zum Abschluss - weit drüber.

25. Min: Chance für Werder. Nach einem harmlosen Schuss von Marco Friedl aus dem Rückraum kann Nübel nur nach vorne abklatschen, Stambouli rettet vor Jojo Eggestein.

23. Min: Werder wird immer ballsicherer und die Schalker kommen oft einen Schritt zu spät - Freistoß für Werder nach einem Foul an Jojo Eggestein aus dem rechten Halbfeld, aber Schalke kann klären.

22. Min: Erste gelbe Karte der Partie - für Schalkes Sané nach einem Foul an Milot Rashica.

20. Min: Schalke schafft es bislang sehr gut, die Kreise von Werder-Kapitän Max Kruse einzudämmen. Werder kommt auch deswegen noch nicht gefährlich vor das Schalke-Tor.

18. Min: Werder hat die erste längere Ballbesitzphase. In Folge dessen kommt Rashica über links durch und zieht nach innen - sein Abschluss wird jedoch geblockt und Nübel kann den Ball aus der Luft fischen.

17. Min: Kohfeldt fordert von außen: „Mehr spielen, mehr bewegen. Kommt Männer.“ Hoffentlich hören die Spieler auf den Trainer.

15. Min: Und da wäre sie fast gewesen - für Schalke. Embolo kommt über rechts durch bis zur Grundlinie, findet in der Mitte aber keinen Abnehmer - Veljkovic kann klären.

15. Min: Eine Viertelstunde ist gespielt. Werder ist nach anfänglichen Schwierigkeiten jetzt besser und kontrolliert das Spiel. Wir warten auf die erste Großchance.

13. Min: Augustinsson versucht Jojo Eggestein über links zu schicken - zu lang. Noch fehlt die letzte Präzision im Spiel nach vorne.

12. Min: Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist Werder jetzt besser im Spiel. Nach einem taktischen Foul von Stambouli an Klaassen im Mittelfeld hätte es eigentlich gelb geben müssen, doch Aytekin lässt die Karte stecken.

9. Min: Erster Abschluss der Bremer. Rashica wird geschickt. Der Kosovare sieht, dass Nübel zu weit vor dem Tor steht und versucht es - allerdings kein Problem für Nübel.

8. Min: Erster guter Angriff von Werder. Im Mittelfeld kombinieren sich die Gäste, unter anderem durch ein Hackentrick von Davy Klaassen an den Schalker Strafraum. Die Flanke von Augustinsson in der Folge ist zu lang für Jojo Eggestein.

7. Min: Moisander kann vor Lamine Sané zur Ecke klären, die aber nichts einbringt.

6. Min: Foul von Sahin an Guido Burgstaller, knapp 35 Meter zentral vor dem Tor der Gäste.

5. Min: Werder findet noch nicht in die Partie. Schalke ist hier bisher die bessere Mannschaft.

4. Min: Ein Angriff der Hausherren über die linke Seite landet im Strafraum bei Augustinsson, der klären kann.

4. Min: Schalke wirkt hier in der Anfangsphase etwas griffiger, ist besser in den Zweikämpfen.

2. Min: Erste brenzlige Situation im Werder-Strafraum: Suat Serdar steckt durch aus Embolo, der in den Strafraum startet. Werder-Keeper Jiri Pavlenka ist vor dem Stürmer am Ball und kann in höchster Not klären.

1. Min: Werder spielt wohl wieder mit einer Raute im Mittelfeld. Kruse auf der Zehn hinter den Spitzen Rashica und Jojo Eggestein.

1. Min: Werder hat Anstoß.

20.45 Uhr: Werder spielt in der ersten Hälfte mit den Auswärts-Fans im Rücken. Rund 7.000 Grün-Weiße dürften heute in der Arena sein. Starker Support.

20.44 Uhr: Die beiden Kapitäne, Max Kruse bei Werder und Benjamin Stambouli bei Schalke, stehen zur Seitenwahl bereit.

20.42 Uhr: Die Mannschaften stehen bereit. Gleich geht es endlich los, DFB-Pokal-Viertelfinale. Wir haben Bock.

20.40 Uhr: Noch fünf Minuten bis zum Anpfiff auf Schalke. Schiedsrichter der heutigen Partie ist übrigens Deniz Aytekin. Er gilt aktuell als einer der besten Unparteiischen Deutschlands.

20:38 Uhr: Werder-Trainer Florian Kohfeldt vor dem Spiel in der ARD: „Wir wollen unsere Grundausrichtung nicht ändern, wir wollen Fußball spielen, wollen nach vorne spielen.“

„Das Spiel heute ist etwas besonderes. Ich glaube, wir haben die Spieler, die solche Spiele mögen.“

20:35 Uhr: Werder-Aufsichtsratsvorsitzender Marco Bode in der ARD: „Der Pokal ist deshalb besonders, weil es diese K.o.-Spiele gibt. Wir denken heute nur an den Moment und nicht an unser Saisonziel Europa.“

20.29 Uhr: Aber genug jetzt von den Bayern. Jetzt geht es um Werder. Die Mannschaften machen sich aktuell warm. In knapp 15 Minuten geht es los in Gelsenkirchen. Die Spannung steigt.

20.28 Uhr: Apropos Bayern. Die stehen mal wieder im Halbfinale. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac setzte sich am Ende 5:4 gegen Heidenheim durch und ist damit die dritte Mannschaft in der Vorschlussrunde.

20.26 Uhr: Heute geht es nicht um Punkte, sondern um den Halbfinal-Einzug im DFB-Pokal. Dort stand Werder zuletzt in der Saison 2015/2016 - eine 0:2-Niederlage bei den Bayern verhinderte damals den Final-Einzug.

20.24 Uhr: Die beiden Bundesliga-Spiele in dieser Saison gewann übrigens Werder. Auf Schalke gewannen die Grün-Weißen in der Hinrunde 2:0 und vor ein paar Wochen im Bremer Weserstadion gab es ein 4:2. 

20.21 Uhr: Schalke-Trainer Huub Stevens vor dem Spiel in der ARD: „Das Spiel heute ist eine große Chance für uns.“

20.19 Uhr: Das letzte DFB-Pokal-Spiel zwischen Werder und Schalke gab es übrigens 2005. Damals, im Halbfinale, setzten sich die „Königsblauen“ 7:6 nach Elfmeterschießen durch. Heute hoffen wir natürlich auf einen anderen Ausgang.

20.16 Uhr: Die beiden ersten Halbfinal-Tickets erspielten sich gestern übrigens bereits der HSV (2:0-Sieg in Paderborn) und RB Leipzig (2:1-Sieg nach Verlängerung in Augsburg).

20.14 Uhr: So eben ist Bayern wieder in Führung gegangen. Robert Lewandowski war per Elfmeter erfolgreich.

20.11 Uhr: Dreifacher Torschütze in der Allianz-Arena ist übrigens Robert Glatzel. Glatzel? Da war doch was? Richtig! Angeblich hat der SV Werder ein Auge auf den Stürmer geworfen. Glatzel angeblich im Bremer Fokus

20.08 Uhr: Ein Blick auf das andere Viertelfinale am heutigen Tage lohnt sich übrigens auch. Nach 76. Minuten steht es in der Allianz-Arena zwischen Bayern und Heidenheim doch tatsächlich 4:4. Bayern spielt seit der 17. Spielminute in Unterzahl.

20.05 Uhr: Alles Wissenswerte zur Werder-Aufstellung gibt es hier noch einmal zum Nachlesen: Aufstellung gegen Schalke: Friedl ersetzt verletzten Gebre Selassie, Pizarro fehlt

20.03 Uhr: Noch ein Nachtrag zu Gebre Selassie: laut „Werder.de“ hat der Tscheche im Spiel gegen Mainz einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen und laboriert seitdem an muskulären Problemen. Auch das Abschluss-Training hatte der Dauerbrenner, der bis dato in jedem Pflichtspiel in der Startelf stand, vorzeitig abbrechen müssen.

20.01 Uhr: In rund einer dreiviertel Stunde geht es los auf Schalke. Werder möchte zum insgesamt 21. Mal in das DFB-Pokal-Halbfinale einziehen.

19.58 Uhr: Den Werder-Fans vor Ort sind die Aufstellungen vermutlich ziemlich egal. Sie freuen sich auf das Spiel und sind bereit, die Mannen von Florian Kohfeldt lautstark zu unterstützen. Wir haben für euch mal nach der Stimmung bei den Fans vor dem Spiel geschaut:

Fotostrecke: Grün-weißer Fan-Support auf Schalke 

Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Gumz
Werder-Fans auf Schalke.
Werder-Fans auf Schalke. © Sielski

19.55 Uhr: Auch bei den Knappen gibt es eine Überraschung: der 19-jährige Deutsch-Marokkaner Nassim Boujellab gibt heute sein Startelf-Debüt. Er wird wohl  in einem 3-5-2-System die rechte Verteidiger-Position übernehmen.

19.52 Uhr: Apropos Bank. Dort sitzt heute auch wieder der Japaner Yuya Osako - erstmals seit seiner Rückkehr vom Asien-Cup im Januar. Nicht mit dabei ist dagegen Claudio Pizarro. Der Peruaner laboriert an einer Oberschenkel-Verletzung und ist nicht rechtzeitig fit geworden.

19.50 Uhr: Gegenüber dem Bundesliga-Spiel am Samstag verändert Kohfeldt seine Mannschaft auf insgesamt drei Positionen. Neben Friedl rücken auch Nuri Sahin und Jojo Eggestein wieder in die Startelf. Kevin Möhwald und Martin Harnik sitzen dafür zunächst auf der Bank.

19.48 Uhr: Eine Überraschung hat die Aufstellung von Florian Kohfeldt zu bieten: Marco Friedl verteidigt auf der Rechtsverteidiger-Position für Theodor Gebre Selassie, der nicht einmal im Kader steht.

19.45 Uhr: Und hier ist die Aufstellung von Werder Bremen:

19:38 Uhr: Die Schalker sind heute etwas schneller. Hier die Aufstellung von „Königsblau“:

19.35 Uhr: Ein herzliches Moin, Moin aus der Deichstube. Der SV Werder Bremen spielt heute im DFB-Pokal-Viertelfinale bei Schalke 04. Anstoß ist um 20.45 Uhr. Nach zuletzt drei Bundesliga-Siegen in Folge dürften die Grün-Weißen mit viel Selbstvertrauen anreisen - wir sind gespannt. Wir melden uns in knapp zehn Minuten mit den Aufstellungen.

Acht Mannschaften träumen - denn es sind nur noch zwei Spiele bis Berlin! Und Werder hat wieder eine interessante Aufgabe vor der Brust: Nach dem berauschenden Sieg im Elfmeterschießen gegen Borussia Dortmund im Achtelfinale geht es wieder ins Ruhrgebiet - diesmal zum FC Schalke 04.

„Es ist ein Endspiel“, sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt bei der Pressekonferenz am Dienstag. „Am Mittwochabend geht eine Mannschaft mit einem Lachen nach Hause und eine mit einem Weinen. Wir wollen gerne die sein, die lachen.“ Schließlich geht es um einen Titel und einen Weg in die Europa League..

Schon gelesen? Werder auf zwei Autobahnen Richtung Europa

Werder hat schon zwei Saison-Siege gegen Schalke

In der Bundesliga hatten sich beide Clubs erst vor dreieinhalb Wochen getroffen. Da setzte sich Werder mit 4:2 durch. Milot Rashica (2), Max Kruse und Martin Harnik waren die Bremer Torschützen, Breel Embolo hatte doppelt für Schalke getroffen. Auch in der Hinrunde hatte Werder gewonnen - Doppeltorschütze beim 2:0 war Maximilian Eggestein. Doch die Bundesliga-Partien seien jetzt „völlig egal“, sagt Max Kruse. „Einen Favoriten gibt es nicht.“

Die Wege ins Viertelfinale sahen für die Clubs so aus: Werder schaltete Wormatia Worms (6:1), Weiche Flensburg (5:1) und Borussia Dortmund (7:5 n.E.) aus. Schalke setzte sich gegen den 1. FC Schweinfurt 05 (2:0), den 1. FC Köln (7:6 n.E.) und Fortuna Düsseldorf (4:1) durch.

Schon gelesen? Baumann stellt klar: Am Kruse-Deal wird nicht gespart

Personell ist bei Werder Bremen noch ein wenig Rätselraten angesagt. Ob die zuletzt verletzten Claudio Pizarro und Yuya Osako wieder dabei sein werden, wollte Kohfeldt am Dienstag weder ausschließen noch bestätigen. Niklas Moisander wird nach Knieproblemen dabei sein, Fin Bartels und Philipp Bargfrede fallen aus.

Schalke-Trainer Huub Stevens, der kürzlich Domenico Tedesco ablöste, muss auf Ralf Fährmann (Faserriss), Daniel Caligiuri (Wadenverletzung), Weston McKennie (Außenbandriss im Sprunggelenk) und Alessandro Schöpf (Außenbandriss im Knie). Auf Nabil Bentaleb verzichtet der Coach freiwillig. Nach Verletzungen zurück im Kader sind vermutlich Guido Burgstaller, Steven Skrzybski und Amine Hamit.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare