+
Ludovic Magnin ist mit dem FC Zürich Pokalsieger in der Schweiz geworden.

Erster Titel als Herren-Cheftrainer

Ex-Bremer Magnin gewinnt Schweizer Cup mit FC Zürich

Bern - Erst seit drei Monaten ist Ludovic Magnin Cheftrainer des FC Zürich, aber bereits jetzt feiert der Ex-Werder-Profi seinen ersten Titel in der neuen Funktion.

Magnins Mannschaft gewann am Sonntag das Finale um den Schweizer Cup gegen Meister Young Boys Bern mit 2:1 (1:0) - und darf damit in der kommenden Saison in der Europa-League-Gruppenphase starten. Für Zürich ist es der zehnte Pokal-Triumph der Vereinsgeschichte, für Magnin der erste Titel als Cheftrainer einer Herren-Mannschaft.

Nach holprigem Start ist es für Magnin ein Happy-End. Nach Amtsantritt in Zürich lief es zunächst nicht nach Wunsch, und Magnin befürchtete im Interview mit der DeichStube: „Ich weiß, dass irgendwann Unruhe aufkommen wird, wenn es so bleibt. Aber ich bin überzeugt von meiner Mannschaft und meiner Arbeit. Früher oder später setzt sich Qualität immer durch. Ich bin da guter Dinge.“ Der Pokalsieg hat ihn jetzt bestätigt.

Es ist nicht sein erster Erfolg mit Zürich: Der 39-Jährige, der 2004 mit Werder Bremen das Double gewann, 2007 mit dem VfB Stuttgart Deutscher Meister wurde und 2012 seine aktive Karriere in Zürich beendete, wurde 2016 als Trainer der U18 Schweizer Meister. Als kurzzeitiger Assistenz-Coach der Profis gewann er im selben Jahr bereits einmal den Pokal. In der abgelaufenen Saison 2017/18 landete Magnin mit dem FCZ auf Platz vier.

(han)

Schon gelesen?

Ludovic Magnin im Interview: „Kohfeldts Arbeit ist faszinierend“

Beschlossene Sache: Justin Eilers verlässt Werder Bremen

Werder-Frauen schaffen Klassenerhalt in der Bundesliga

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare