+
Die Werder-Mannschaft mit Trainern und Betreuern vor der Bundesligasaison 2013/14.

So sieht das Team für die neue Saison aus

Das offizielle Mannschaftsfoto von Werder Bremen

Das offizielle Werder-Mannschaftsfoto der Saison 2013/14 ist im Kasten: Am Vormittag nach dem Tag der Fans ließen sich alle Spieler und das Trainer- und Betreuerteam ablichten.

Mannschaftsbild größer ansehen

Vierte Reihe von links: Joseph Akpala, Nils Petersen, Niclas Füllkrug, Marko Arnautovic, Sebastian Prödl, Denni Avdic, Mateo Pavlovic, Assani Lukimya, Florian Hartherz

Dritte Reihe von links: Theodor Gebre Selassie, Mehmet Ekici, Felix Kroos, Aaron Hunt, Johannes Wurtz, Aleksandar Ignjovski, Tom Trybull, Cimo Röcker, Philipp Bargfrede, Luca Caldirola, Clemens Fritz

Zweite Reihe von links: Robin Dutt (Chef-Trainer), Damir Buric (Co-Trainer), Marco Langner (Torwart-Trainer), Reinhard Schnittker (Athletik-Trainer), Peter Detjen (Zeugwart), Fritz Munder (Zeugwart), Holger Berger (Physiotherapeut), Jürgen Tölle (Physiotherapeut), Sven Plagge (Physiotherapeut), Florian Lauerer (Physiotherapeut), Tomoki Suzuki (Akupunkteur), Dr. Götz Dimanski (Mannschaftsarzt)

Erste Reihe von links: Lukas Schmitz, Eljero Elia, Predrag Stevanovic, Cédric Makiadi, Raphael Wolf, Sebastian Mielitz, Richard Strebinger, Zlatko Junuzovic, Aleksandar Stevanovic, Özkan Yildirim, Levent Aycicek

Der Werder-Kader der Saison 2013/2014

Sebastian Mielitz - Tor - Rückennummer 1 - Startet seine zweite Saison als Stammkeeper bei Werder - darauf hat sich Trainer Robin Dutt früh festgelegt und steht zu seinem Wort. © nph
Santiago Garcia - Abwehr - Rückennummer 2 -Der Neuzugang ist für ein Jahr (mit Kaufoption) vom chilenischen Club Rangers de Talca ausgeliehen. Der 25 Jahre alte Argentinier spielte zuletzt für US Palermo und soll Werders Abwehr verstärken. © nph
Luca Caldirola - Abwehr - Rückennummer 3 - Der erste Italiener im Kader von Werder Bremen kam im Sommer an die Weser und soll die Innenverteidigung stabilisieren. Auch auf der Außenbahn war Caldirola bereits erfolgreich im Einsatz. © nph
Mateo Pavlovic - Abwehr- Rückennummer 4 - Der Kroate beginnt die Saison als vierte Kraft für die Innenverteidigung und soll zum Stammspieler reifen. Eine Ausleihe ist wahrscheinlich. © nph
Assani Lukimya - Abwehr - Rückennummer 5 - Nach einer kurzen Verletzungspause während der Saison-Vorbereitung will der in Kongo geborene Innenverteidiger in seinem zweiten Jahr bei Werder langfristig in der ersten Elf überzeugen. © nph
Cédric Makiadi- Mittelfeld - Rückennummer 6 - Der dreifache Vater spielte bereits in Freiburg unter Robin Dutt. Der Trainer hält viel von dem Neuzugang. In der Vorbereitung nicht immer ohne Fehler, dennoch eine feste und erfahrene Größe in der Mannschaft. © nph
Clemens Fritz - Abwehr - Rückennummer 8 - Der alte und neue Werder-Kapitän spielt unter Robin Dutt auf der rechten Abwehrseite. In seinem achten Jahr in Bremen ist er nicht nur einer der dienstältesten Spieler, sondern auch Vorbild für die jüngeren Teamkollegen. © nph
Franco Matias di Santo - Sturm - Rückennummer 9 - Kam vor dem zweiten Spieltag der Saison ablösefrei zu Werder. Der 1,93 Meter große Offensivspieler soll die Torasbeute der Mannschaft erhöhen. Spitzname: Crespito, nach seinem Vorbild Hernan Crespo. © nph
Mehmet Ekici - Mittelfeld - Rückennummer 10 - Der in München geborene Deutsch-Türke startet in seine dritte Werder-Saison. Auf der Sechser-Position hat er in seiner Jugend gespielt, in den Testspielen überzeugte er unter dem neuen Trainer wieder auf dieser Position. © nph
Eljero Elia - Mittelfeld - Rückennummer 11 - Auf der Außenbahn ist Elia in der neuen Saison nicht mehr ausschließlich zu finden. Die neue Flexibilität ermöglicht es dem Niederländer, seine Schnelligkeit optimal einzusetzen. Robin Dutt vertraut dem zweifachen Vater einiges zu. © nph
Lukas Schmitz - Abwehr - Rückennummer 13 - 101 Bundesliga-Einsätze stehen für Schmitz auf dem Konto. Frühestens Anfang September kann er diese Zahl als Linksverteidiger weiter erhöhen, vor seinem Fußwurzelbruch in der Vorbereitung war er als Stammkraft eingeplant.  © nph
Aaron Hunt - Mittelfeld - Rückennummer 14 - Sein halbes Leben hat der Mittelfeldspieler mittlerweile für den SV Werder Bremen gespielt. Entsprechend routiniert agiert er auf dem Platz und bekommt vom Trainer alle Freiheiten, seine Position hinter den Spitzen kreativ auszufüllen. © nph
Sebastian Prödl - Abwehr - Rückennummer 15 - Unter Robin Dutt startet der Österreicher als Stammspieler in die neue Saison. In seinem sechsten Jahr bei Werder bekommt er die Chance, als Abwehrchef zu zeigen, was in ihm steckt. © nph
Zlatko Junuzovic - Mittelfeld - Rückennummer 16 - Der Serbe absolvierte die Vorbereitung ohne groß Aufsehen zu generieren. Nach eineinhalb Jahren bei Werder scheint er seinen Platz in der ersten Elf unter Robin Dutt vorerst sicher zu haben. © nph
Aleksandar Ignjovski - Mittelfeld/Abwehr - Rückennummer 17 - Ignjovski gilt als Devensiv-Allrounder und findet zu Beginn der Saison womöglich dennoch keinen Platz als Werder-Stammkraft. Der Serbe arbeitet viel und ist flexibel, sowohl im Mittelfeld als auch auf beiden Abwehrseiten. © nph
Felix Kroos - Mittelfeld - Rückennummer 18 - Weil der Werder-Kader gut besetzt ist, findet der in Greifswald geborene Kroos derzeit keinen Platz, auf dem er mehr als nur Ersatzmann wäre. Ende der vergangenen Saison konnte er allerdings mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen. © nph
Raphael Wolf - Tor - Rückennummer 20 - Durch einen starken Auftritt im Testspiel gegen Erfurt (6:0) tauchte Wolf nach einem Kreuzbandanriss als reaktionsschneller Konkurrent um den Platz hinter Sebastian Mielitz auf. Der 1,90 Meter große Torhüter absolviert seine zweite Saison bei Werder. © nph
Theodor Gebre Selassie - Abwehr - Rückennummer 23 - Als Rechtsfuß spielte der Tscheche vor Saisonbeginn auf der linken Verteidigerposition und ersetzte dort den verletzten Lukas Schmitz. Selassie kam im Sommer 2012 nach Bremen und spielt normalerweise auf der rechten Abwehrseite. © nph
Nils Petersen - Sturm - Rückennummer 24 - Obwohl Nils Petersen in der vergangenen Saison mit Aaron Hunt der erfolgreichste Werder-Torschütze war, muss er sich nun auch in der Bundesliga erneut als erfolgreicher Stürmer beweisen. Das gelang ihm nach einer schwachen Rückrunde in der Saisonvorbereitung mit zahlreichen Treffern bereits. © nph
Tom Trybull - Mittelfeld - Rückennummer 25 - Trybull verpasste einen großen Teil der Vorbereitung wegen Fußproblemen. Der Deutsche A-Junioren-Meister von 2010 muss sich sobald wie möglich an die erste Elf heran kämpfen, ansonsten ist eine Ausleihe wahrscheinlich. © nph
Levent Aycicek - Mittelfeld - Rückennummer 28 - Der Offensiv-Spieler aus der Jugend von Werder hofft auf seine Chance bei den Profis. Um diese ergreifen zu können, sind für den Nienburger Einsätze bei der U 23 oder eine Ausleihe denkbar. © nph
Cimo Röcker - Abwehr - Rückennummer 29 - Der Abwehrspieler aus Schneverdingen wird bei Werders U23 zum Einsatz kommen. Dort spielte der bisherige U 19-Spieler bereits in der vergangenen Saison regelmäßig. © nph
Richard Strebinger - Tor - Rückennummer 30 - Der Österreicher wartet vor Saisonbeginn auf seinen ersten Einsatz in der Bundesliga. In der Vorbereitung fiel er positiv auf, im Vorjahr war er bereits eine feste Größe in der U 23 von Werder. © nph
Predrag Stevanovic - Mittelfeld - Rückennummer 31 - Wegen eines Außenbandrisses verpasste der Serbe die Vorbereitung und steigt voraussichtlich erst im September ins Mannschafts-Training ein. Bisher stehen für ihn drei Bundesliga-Einsätze zu Buche. © nph
Özkan Yildirim - Mittelfeld - Rückennummer 32 - Steht seit dem Trainingslager in Blankenhain wieder mit der Mannschaft auf dem Platz. Agierte dabei unauffällig. Der Sulinger hat im Mai einen Vertrag bis 2016 unterschrieben. © nph
Aleksandar Stevanovic - Mittelfeld/Abwehr - Rückennummer 34 - Nach mehreren Verletzungen in der Vorsaison gilt Aleksandar Stevanovic als möglicher Ausliehkandidat. Gute Ansätze zeigte er in der Vorbereitung - ob das allerdings ausreicht, um in Bremen spielen zu können, muss sich noch herausstellen. Ausleihkandidat. © nph
Philipp Bargfrede - Mittelfeld - Rückennummer 44 - Die Nummer 44 steht bei Werder seit 2004 für den Devensiv-Spezialisten Philipp Bargfrede, damals noch in der C-Jugend. Zumindest dann, wenn der Heeslinger nicht verletzt ist, wie auch zu Beginn der Saison 2013/14. © nph
Robin Dutt - Chef-Trainer - Seit Anfang Juni ist der in Köln geborene Coach in Bremen für den Erfolg der Profi-Mannschaft zuständig. Mit neuen Akzenten und einer eigenen Spielphilosophie tritt er in die Fußstapfen von Thomas Schaaf, der 14 Jahre an der Weser als Chef-Trainer in der Bundesliga tätig war. © nph
Damir Buric - Co-Trainer - Buric gehört seit seiner Zeit beim SC Freiburg zum Trainer-Team von Robin Dutt. Im Sommer holte der Chefcoach den in Kroatien geborenen Co-Trainer folgerichtig an die Weser. © nph
Marco Langner - Torwart-Trainer - Stieß 2007 zum Trainer-Team von Robin Dutt und begleitete den Chefcoach auch zu Werder Bremen. Beim SSV Reutlingen war er zuvor gleichzeitig als Spieler und Torwart-Trainer aktiv. © nph
Reinhard Schnittker - Athletik-Trainer - Seit Sommer 2012 sorgt Reinhard Schnittker für die nötige Fitness der Werder-Profis und ergänzt in der neuen Saison das Trainer-Team von Robin Dutt. © nph

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare