+
Kapitän Max Kruse fehlte am Samstag beim Auswärtsspiel von Werder Bremen gegen die TSG Hoffenheim.

Werder-Kapitän fehlt in Hoffenheim

Kruse: Erklärungen für K.o. und kahle Wohnung

Wo war der Kapitän? Antwort: Nicht in der Startelf, nicht auf der Tribüne, sondern daheim in Bremen. Max Kruse hatte die Reise zum Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim erst gar nicht angetreten, nachdem nach dem Abschlusstraining am Freitag klar war, dass er nicht würde spielen können.

Begründung von Trainer Florian Kohfeldt: „Es sind die Nachwirkungen des Tritts, den er gegen die Bayern abbekommen hat. Das Hämatom drückt immer noch auf den Muskel, er konnte nicht sprinten. Und ohne Sprints geht es nicht.“

Der Tritt ist allerdings drei Wochen her, danach spielte Kruse das DFB-Pokal-Halbfinale gegen die Münchner sowie in der Liga gegen Fortuna Düsseldorf und Borussia Dortmund. Doch plötzlich ging es nicht mehr? Irgendwie merkwürdig. Kruse blieb in Bremen und ließ sich behandeln, statt – wie der gelbgesperrte Davy Klaassen – die Mannschaft zum Auswärtsspiel zu begleiten und wenigstens so zu unterstützen.

Schon gelesen? Einzelkritik und Noten: Die Bremer Super-Abwehr

Werder: Charity-Event in Kruses Wohnung

Irgendwie merkwürdig auch, welche Einblicke Max Kruse kurz vor Anpfiff via Facebook-Live-Video gewährte. Nicht was er sagte, irritierte, sondern was im Hintergrund zu sehen war: Eine ziemlich leer aussehende Wohnung war‘s. Sofort schossen die Spekulationen ins Kraut. Verdacht: Kruse, dessen Vertrag bei Werder ausläuft, bereitet schon Abgang und Umzug vor. Laut Werder ist es aber anders. In Kruses Wohnung findet demnach am Sonntag in Kooperation mit Sponsor EWE eine Charity-Veranstaltung statt. Deshalb der kahle Raum.

Schon gelesen? Game over, Gebre Selassie?

Fotostrecke: Eggestein köpft Werder zum Sieg

Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © dpa
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © dpa
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © imago images / Jan Huebner
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © imago images / Werner Schmitt
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © imago images / Avanti
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © imago images / Jan Huebner
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © dpa
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © dpa
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim
Werder Bremen auswärts gegen TSG Hoffenheim © gumzmedia

Via Facebook erklärte Kruse auch, wieso er gegen Hoffenheim nicht dabei sein würde. „Es ist das erste Spiel, das ich seit Saisonstart verpasse. Ich bin schon etwas länger angeschlagen, aber in den letzten drei Wochen wollte ich unbedingt dabei sein. Auch diesmal habe ich alles versucht, leider hat es nicht gereicht“, sagte er. Nach der Zwangspause rechnet Werder im letzten Saisonspiel gegen RB Leipzig am kommenden Samstag wieder mit seinem Kapitän. „Ich hoffe, dass er dann wieder dabei ist“, sagte Kohfeldt.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare