Max Kruse (Archiv)
+
Max Kruse arbeitet nach seinem Schlüsselbeinbruch an der Rückkehr.

Reha auf Mallorca

Kruse arbeitet artistisch am Comeback

Bremen - Er schwört darauf, fährt seit 2009 jedes Jahr hin und lässt sich von Kopf bis Fuß durchchecken: Werder-Star Max Kruse ist Dauergast im „Sports Perfomance Institute“ auf Mallorca.

Da verwundert es nicht, dass sich der 29-Jährige, der derzeit einen Schlüsselbeinbruch auskuriert, auch während der Länderspielpause auf die Insel begeben hat, um dort an seiner Rückkehr auf den Platz zu arbeiten.

Am Samstag gab Kruse via Kurzfilm bei Instagram einen kleinen Einblick in sein Programm, das offenbar durchaus artistisch ist. Eine blonde Frau liegt auf einer Gymnastikmatte und stemmt den Angreifer mit Händen und Füßen in die Luft, eine Übung aus dem Akrobatik-Yoga.

„Also meiner Meinung nach gebe ich gar keine so schlechte Figur ab“, schreibt Kruse. Das stimmt. Zurück auf dem Fußballplatz dürften ihn die Werder-Fans aber trotzdem lieber sehen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare