Max Kruse kann für den Sommer Urlaub buchen.
+
Max Kruse kann für den Sommer Urlaub buchen.

Turnierkader bekanntgegeben

Löw verzichtet auf Kruse - Gnabry zur U21-EM

Bremen - Keine Rückkehr in die Nationalmannschaft für Max Kruse: Der Werder-Stürmer wurde von Bundestrainer Joachim Löw nicht in den Kader für den Confederations Cup berufen.

Ein Aufgebot von 23 Spielern hat der Bundestrainer bei einer Pressekonferenz am Mittwochmittag in der Frankfurter DFB-Zentrale bekanntgegeben, der Name Kruse fiel dabei nicht. Löw hatte im Vorfeld angekündigt, beim Turnier vom 17. Juni bis 2. Juli auf viele Stammspieler verzichten zu wollen. Trotzdem - und trotz der starken Leistungen in der Rückrunde für Werder Bremen - ist kein Platz für Kruse.

Löw über Kruse: „Die Tür ist auf keinen Fall zu“

„Ich weiß, was er kann, er hat das letzte halbe Jahr sehr gut gespielt“, sagte Löw auf Nachfrage über Kruse. Er habe sich stattdessen für Spieler entschieden, die eine längerfristige Perspektive hätten oder „die ich noch gar richtig kenne wie Sandro Wagner“, erklärte Löw und betonte: „Die Tür ist auf keinen Fall zu“ und „Das, was in der Vergangenheit war, spielt keine Rolle mehr.“

Der 29-jährige Kruse war im Februar 2016 wegen mehrerer Disziplinlosigkeiten aus dem DFB-Team geflogen. Kürzlich erst hatte Löw erklärt, er habe Kruse lediglich einen Denkzettel verpasst: „Ich habe nie gesagt, dass seine Karriere in der Nationalmannschaft zu Ende ist.“ Und nicht nur das: Löw schwärmte in den vergangenen Wochen geradezu vom Angreifer. Für eine Nominierung reichte es jetzt dennoch nicht.

Ebenfalls nicht beim Confed Cup in Russland dabei ist Serge Gnabry. Er darf dafür mit Deutschland zur U21-Europameisterschaft. Den Kader für das Turnier vom 16. bis 30. Juni in Polen hatte Trainer Stefan Kuntz ebenfalls am Mittwoch in Frankfurt bekanntgegeben. „Es gibt Spieler, die hätten beiden Mannschaften gutgetan“, sagte Löw über die enge Abstimmung mit Kuntz über beide Kader. Gnabry dürfte einer davon gewesen sein.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare