+
Zlatko Junuzovic soll bei mehreren ausländischen Vereinen auf der Liste stehen.

Angebot aus China und England abgelehnt

Medien: Trabzonspor lockt Zlatko Junuzovic

Bremen - Zlatko Junuzovic soll ein Angebot aus China abgelehnt haben. Auch in England und in der Türkei sei der Werder-Kapitän begehrt.

Laut der österreichischen Tageszeitung „Kurier“ hat Junuzovic ein „finanziell sensationelles Angebot“ aus China abgelehnt. Der englische Erstliga-Aufsteiger Huddersfield Town soll seine Fühler nach dem 29-jährigen Mittelfeldspieler ebenfalls ausgefahren haben. Doch auch den Engländern habe der Werder-Spieler bereits abgesagt.

Neben dem Interesse aus dem Reich der Mitte und von der Insel soll der türkische Club Trabzonspor den österreichischen Nationalspieler mit einem Dreijahres-Vertrag locken. Werder-Sportchef Frank Baumann hat sich bisher noch nicht zu den Gerüchten geäußert.

In Bremen hat Junuzovic noch ein Jahr Vertrag - bis 2018 also. In der vergangenen Saison absolvierte der Defensivmann 30 Bundesliga-Spiele und erzielte vier Tore. Zehn weitere legte er auf. Nach der Bekanntgabe des Karriereende von Kapitän Clemens Fritz, hatte Cheftrainer Alexander Nouri den Defensivmann Junuzovic vor der neuen Spielzeit (startet am 18. August) zum neuen Spielführer ernannt. Am kommenden Mittwoch steigt der neue Captain ins Mannschaftstraining der Bremer ein.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare