+
Naldo spielte vor Jahren gemeinsam mit Claudio Pizarro bei Werder Bremen, heute eifert er dem Stürmer nach.

Ex-Bremer will noch lange spielen

Naldo: „Pizarro ist mein Vorbild“

Bremen - Am 10. September feiert Naldo seinen 36. Geburtstag. Allmählich könnte man den ehemaligen Werder-Verteidiger und jetzigen Schalker gut und gerne als Bundesliga-Opa bezeichnen.

Ans Aufhören denkt Naldo aber noch lange nicht. „Wenn der Körper hält“ wolle er auch mit 40 Jahren noch spielen, sagt er in einem Interview mit der „Bild“. Was die lange Karriere angeht, eifert er seinem ehemaligen Kollegen Claudio Pizarro hinterher. Der wird immerhin am 3. Oktober 40.

Und den Bremer Stürmer möchte er gerne noch in einer besonderen Statistik einholen. Pizarro ist mit 446 Einsätzen der Ausländer mit den meisten Spielen in der Bundesliga, Naldo liegt mit 351 auf Platz zwei. „Pizarro ist in dieser Hinsicht mein Vorbild“, sagt der Brasilianer. Der Abstand ist zwar ganz schön groß, und für einen Fast-36-Jährigen eigentlich kaum mehr einholbar, Naldo aber hat sich ein klares Ziel gesetzt: „Ich möchte so viele Spiele erreichen wie er.“

(han)

Schon gelesen?

Per Mertesacker im Interview vor Spiel seiner Ex-Clubs: „Ich will kein Unentschieden“

Klemm-Brett vor Werder-Spiel gegen Hannover 96

Mit Naldo: Die beste Werder-Elf aller Zeiten - von Usern gewählt

Mehr News zu Werder Bremen

Beim Spiel gegen RB Leipzig muss Werder Bremen auf Niklas Moisander verzichten – wann ist der Kapitän wieder fit? Die Grün-Weißen wollen ein neues Nachwuchsleistungszentrum errichten – doch es wird für Werder Bremen ein langer Weg bis zum Neubau.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare