1 von 22
Raphael Wolf: Es waren seine Gegentreffer 18 bis 22 im erst sechsten Spiel als Nummer eins – und diesmal konnte er wirklich nichts dafür.
2 von 22
Bemerkenswert: Wolf behielt die Ruhe und verhinderte eine noch höhere Klatsche. Note 2,5
3 von 22
Theodor Gebre Selassie: Schmelzer, Reus und Co. durften sich auf Werders rechter Abwehrseite austoben, weil Gebre Selassie kein ernsthafter Gegner war. Note 5
4 von 22
Sebastian Prödl: Hätte völlig freistehend den Ausgleich köpfen müssen (31.).
5 von 22
In der Luft ansonsten ordentlich, am Boden schwach. Note 4,5
6 von 22
Assani Lukimya: Für Caldirola in der Innenverteidigung und lange nicht so stabil wie der Italiener. Vor dem 0:2 ließ er Mchitarjan einfach gewähren. Note 5
7 von 22
Luca Caldirola: Auf die linke Seite versetzt, weil Garcia fehlte.
8 von 22
Positiv, dass Aubameyang kaum zur Geltung kam, negativ, dass die anderen Dortmunder über seine Seite durchbrachen. Note 4,5
9 von 22
Philipp Bargfrede: Bis zum 0:2, als auch er Mchitarjan nicht attackierte, noch ganz ordentlich als Sechser.

Werder Bremen - BVB - die Noten

Die Noten zum Bundesligaspiel Werder Bremen gegen Borussia Dortmund

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare