1 von 40
Raphael Wolf: Seine schwierigste Aufgabe, einen Ronny-Hammer, löste er mit seinen Fäusten (59.). Leichte Probleme mit einer Ecke (63.), ansonsten wenig gefordert. Note 3
2 von 40
Clemens Fritz: Hatte seine rechte Seite im Griff – und am Ende auch noch Zeit und Puste für die feine Vorbereitung des zweiten Hunt-Treffers. Note 2,5
3 von 40
Sebastian Prödl: Der Österreicher agierte wieder wie ein Abwehrchef, ruhig und souverän. Note 2,5
4 von 40
Luca Caldirola: Das war nicht sein Tag. Der Italiener gewann nur jeden dritten Zweikampf – das ist für einen Innenverteidiger viel zu wenig. Immerhin war kein entscheidendes Duell dabei. Note 4
5 von 40
Santiago Garcia: Die meisten Zweikämpfe, die meisten Flanken – der Argentinier war auf seiner linken Abwehrseite wieder einmal multipräsent. Und dabei sehr stark. Note 2
6 von 40
Philipp Bargfrede: Richtig giftig vor der Abwehr – und speziell in Halbzeit zwei sehr zweikampfstark und passsicher. Note 2,5
7 von 40
Theodor Gebre Selassie: So viel wie der Tscheche (11,73 Kilometer) lief kein anderer Bremer. Doch speziell im Spiel nach vorne war der Ertrag mit einer vergebenen Chance (21.) zu gering. Defensiv war es ordentlich. Note 3,5
8 von 40
Zlatko Junuzovic (bis 68.): Er rannte sich mal wieder die Lunge aus dem Hals, doch es wollte nicht viel klappen. Gewann nur 37 Prozent seiner direkten Duelle – kaum vorstellbar beim sonst so zweikampfstarken Österreicher. Note 4
9 von 40
Aaron Hunt: Eine erste Halbzeit zum Vergessen, eine zweite Halbzeit zum Schwärmen. Der Spielmacher verabschiedete sich nicht nur mit einem Doppelpack, sondern auch mit schönen Dribblings und klugen Pässen aus dem Weserstadion. Note 2

Die Noten: Werder - Hertha

Die Noten der Spieler: Werder Bremen gegen Hertha BSC

Quelle: kreiszeitung.de

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.