Ole Käuper ist gebürtiger Bremer. Seit 2005 spielt der Defensivmann schon für Werder. Mit dem Fußballspielen angefangen hatte er beim ATSV Sebaldsbrück. Seine Karriere in Bildern.
1 von 7
Ole Käuper ist gebürtiger Bremer. Seit 2005 spielt der Defensivmann schon für Werder. Mit dem Fußballspielen angefangen hatte er beim ATSV Sebaldsbrück. Seine Karriere in Bildern.
Mit 15 Jahren absolvierte Käuper schon sein erstes Länderspiel für den DFB-Nachwuchs.
2 von 7
Mit 15 Jahren absolvierte Käuper schon sein erstes Länderspiel für den DFB-Nachwuchs.
3 von 7
Bei Werder entwickelte sich das Ausnahmetalent immer weiter. Schon als B-Jugend-Spieler kickte er für 2013 erstmals für das Bundesliga-Team der A-Jugend.
2014 war er fester Bestandteil der A-Jugend-Mannschaft, fiel aber nach seinen zwölf Pflichtspiel-Einsätzen aufgrund einer Knieverletzung für den Rest der Saison aus.
4 von 7
2014 war er fester Bestandteil der A-Jugend-Mannschaft, fiel aber nach seinen zwölf Pflichtspiel-Einsätzen aufgrund einer Knieverletzung für den Rest der Saison aus.
Seit der Saison 2015/2016 zählt Käuper zu den Führungsspielern der U23 in der Dritten Liga.
5 von 7
Seit der Saison 2015/2016 zählt Käuper zu den Führungsspielern der U23 in der Dritten Liga.
Sein erstes Bundesligaspiel absolvierte der Bremer am 13. Dezember 2017. Käuper stand im Spiel gegen Bayer Leverkusen (0:1) sogar überraschend in der Startelf.
6 von 7
Sein erstes Bundesligaspiel absolvierte der Bremer am 13. Dezember 2017. Käuper stand im Spiel gegen Bayer Leverkusen (0:1) sogar überraschend in der Startelf.
Nun gehört er fest zum Profi-Kader - dank Florian Kohfeldt, der große Stücke auf Käuper hält und ihn Januar zu den Profis beförderte.
7 von 7
Nun gehört er fest zum Profi-Kader - dank Florian Kohfeldt, der große Stücke auf Käuper hält und ihn Januar zu den Profis beförderte.

Fotostrecke

Ole Käuper: Seine Karriere in Bildern

Ole Käuper ist ein echter Ur-Bremer. Seit 2005 spielt der Mittelfeldmann schon für Werder. Zunächst in der Jugend, nun bei den Profis. Seine Karriere in Bildern.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.