Otto Rehhagel singt sich selbst „Happy Birthday“.
+
Otto Rehhagel singt sich selbst „Happy Birthday“.

Beim Tag der Fans

Otto singt für Otto

Bremen - War ihm das Ständchen etwa nicht laut genug? Als ihm eigentlich die Zuschauer im Weserstadion ein „Happy Birthday“ zum nur zwei Tage zurück liegenden 80. Geburtstag schmettern sollten, trällerte Otto Rehhagel plötzlich selbst laut ins Mikrofon. Der Jubilar besingt den Jubilar – schon kurios. Aber auch so kann es gehen.

Rehhagels Besuch in Bremen hat allerdings nicht den runden Geburtstag zum Anlass, sondern die Ehrung der Meistermannschaft von 1993 auf dem „Tag der Fans“. Nach dem Testspiel des SV Werder gegen den FC Villarreal werden Team und Trainer auf dem Festplatz vor dem Stadion für den vor 25 Jahren errungenen Titel geehrt.

Vor Anpfiff der großen Werder-Generalprobe gegen den spanischen Spitzenclub stand Rehhagel aber bereits im Stadion vor dem Mikrofon, um einmal mehr zu betonen, wie stark das Band zwischen ihm, dem SV Werder und seinen ehemaligen Spielern auch 25 Jahre nach der letzten unter seiner Regie errungenen Meisterschaft immer noch ist.

Otto Rehhagel: Die besten Sprüche der Werder-Legende

„Mal verliert man und mal gewinnen die anderen.“
„Mal verliert man und mal gewinnen die anderen.“ © gumzmedia
„Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist.“
„Wir spielen am besten, wenn der Gegner nicht da ist.“ © imago
„Wenn ich ein paar Spiele verliere, lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“
„Wenn ich ein paar Spiele verliere, lassen die Leute an den Blumen, die sie mir zuwerfen, plötzlich die Töpfe dran.“ © imago
„In diesem Geschäft gibt es nur eine Wahrheit: Der Ball muss ins Tor.“
„In diesem Geschäft gibt es nur eine Wahrheit: Der Ball muss ins Tor.“ © imago
„Mit 50 bist Du als Fußballtrainer reif für die Klapsmühle. Wenn Du genug Geld verdient hast, kannst Du wenigstens erster Klasse liegen.“
„Mit 50 bist Du als Fußballtrainer reif für die Klapsmühle. Wenn Du genug Geld verdient hast, kannst Du wenigstens erster Klasse liegen.“ © gumzmedia
„Wer Erster ist, hat immer Recht. Ich habe also Recht. Und wenn ich Fünfter bin, können Sie wieder mit mir reden.“
„Wer Erster ist, hat immer Recht. Ich habe also Recht. Und wenn ich Fünfter bin, können Sie wieder mit mir reden.“ © imago
„Marco, für Fußball interessieren Sie sich ja nicht. Sie spielen bei mir nur, weil meine Frau Sie mag und Sie Abitur haben.“ (über Marco Bode)
„Marco, für Fußball interessieren Sie sich ja nicht. Sie spielen bei mir nur, weil meine Frau Sie mag und Sie Abitur haben.“ (über Marco Bode) © imago
„Modern spielt, wer gewinnt.“
„Modern spielt, wer gewinnt.“ © imago
„Es muss doch einfach nur einer der Schiedsrichter, die immer auf die Trainer aufpassen, oben vor dem Fernseher sitzen und herunterrufen: ‚Geben Sie das Tor.‘ Damit hat sich die Sache schon erledigt.“
„Es muss doch einfach nur einer der Schiedsrichter, die immer auf die Trainer aufpassen, oben vor dem Fernseher sitzen und herunterrufen: ‚Geben Sie das Tor.‘ Damit hat sich die Sache schon erledigt.“ © imago
„Die Griechen haben die Demokratie erfunden. Ich habe eine demokratische Diktatur eingeführt.“
„Die Griechen haben die Demokratie erfunden. Ich habe eine demokratische Diktatur eingeführt.“ © imago
„Leichte Bälle zu halten ist einfach. Schwierige Bälle zu halten ist immer schwierig.“
„Leichte Bälle zu halten ist einfach. Schwierige Bälle zu halten ist immer schwierig.“ © gumzmedia
„Hier kann jeder sagen, was ich will.“
„Hier kann jeder sagen, was ich will.“ © imago
„95 Prozent meiner Spieler merken, dass ich meine Spieler liebe.“
„95 Prozent meiner Spieler merken, dass ich meine Spieler liebe.“ © imago
„Die sollen sich nicht so anstellen, bei mir zählen nur glatte Brüche als Verletzungen.“
„Die sollen sich nicht so anstellen, bei mir zählen nur glatte Brüche als Verletzungen.“ © imago
„Die Wahrheit liegt auf dem Platz.“
„Die Wahrheit liegt auf dem Platz.“ © gumzmedia

Die gemeinsame Zeit sei sehr erfolgreich gewesen – „und wo Erfolg war, dahin kehrt man gerne zurück“, sagte „König Otto“, der den Verein 1995 verlassen hatte und zum FC Bayern München gewechselt war.

Über seine Spieler, mit denen er vor einem Vierteljahrhundert die Deutsche Meisterschaft (und ein Jahr zuvor den Europapokal) gewonnen hatte, sei er nach wie vor in Kontakt. „Wir werden bis an unser Lebensende miteinander befreundet sein“, erklärte der erfolgreichste Trainer der Bremer Clubgeschichte und sang sich anschließend selbst sein „Happy Birthday, lieber Otto!“.

Schon gelesen?

Verfolgt den Tag der Fans bei uns im Liveticker

Ottos Weg auf den Olymp: Vom Roland zum Zeus

Zum 120-jährigen Jubiläum: Neue Platte für grün-weißes Gefühl

Fotostrecke: Tag der Fans 2018

Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Werder-Anhänger am Tag der Fans.
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Werder-Anhänger am Tag der Fans.
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Werder-Anhänger am Tag der Fans.
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Werder-Anhänger am Tag der Fans.
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Werder-Anhänger am Tag der Fans.
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Werder-Anhänger am Tag der Fans.
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Werder-Anhänger am Tag der Fans.
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Am Tag der Fans wurde hinter der Westkurve des Weserstadions der Alfred-Ries-Platz eingeweiht.
Am Tag der Fans wurde hinter der Westkurve des Weserstadions der Alfred-Ries-Platz eingeweiht. © gumzmedia
Am Tag der Fans wurde hinter der Westkurve des Weserstadions der Alfred-Ries-Platz eingeweiht.
Am Tag der Fans wurde hinter der Westkurve des Weserstadions der Alfred-Ries-Platz eingeweiht. © gumzmedia
Am Tag der Fans wurde hinter der Westkurve des Weserstadions der Alfred-Ries-Platz eingeweiht.
Am Tag der Fans wurde hinter der Westkurve des Weserstadions der Alfred-Ries-Platz eingeweiht. © gumzmedia
Werder-Anhänger am Tag der Fans.
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Jan Delay im Weserstadion am Tag der Fans
Jan Delay im Weserstadion am Tag der Fans © gumzmedia
Otto Rehhagel im Weserstadion am Tag der Fans
Otto Rehhagel im Weserstadion am Tag der Fans © gumzmedia
Otto Rehhagel im Weserstadion am Tag der Fans
Otto Rehhagel im Weserstadion am Tag der Fans © gumzmedia
Die 93er-Meister Dietmar Beiersdorfer (l.) und Wyton Rufer beim Tag der Fans
Die 93er-Meister Dietmar Beiersdorfer (l.) und Wyton Rufer beim Tag der Fans © gumzmedia
Geschäftsführer-Talk beim Tag der Fans
Geschäftsführer-Talk beim Tag der Fans © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia
Tag der Fans 2018
Tag der Fans 2018 © gumzmedia

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare