+
Papy Djilobodji, 2016 Retter von Werder Bremen im Abstiegskampf, hat nach EA Guingamp wieder einen neuen Verein gefunden. Den Abwehrspieler zieht es in die Türkei.                   

Werder Bremen: Ex-Spieler Papy Djilobodji hat neuen Verein

Papy Djilobodji: Werder-Retter kickt jetzt in der Türkei 

Gaziantep – Neuer Verein für Papy Djilobodji: Der 30-jährige Abwehrspieler, der Werder Bremen 2016 den Klassenerhalt gesichert hat, spielt jetzt für den türkischen Erstligisten Gazisehir Gaziantep FK.

Papy Djilobodji – eine Name, der bei vielen Fans von Werder Bremen noch immer Emotionen auslöst: Erleichterung, Gänsehaut, vermutlich auch Dankbarkeit. Schließlich war es eben jener Papy Djilobodji, der Werder in der Bundesliga-Saison 2015/2016 mit seinem 1:0 Siegtreffer gegen Eintracht Frankfurt vor der Relegation bewahrte und den Klassenerhalt perfekt machte – in der 88. Minute war das, am 34 Spieltag! 

Papy Djilobodji wurde bei Werder Bremen 2016 zum Retter des Klassenerhalts

Papy Djilobodji wurde bei Werder Bremen zum Retter, nach seiner Heldentat ging Djilobodji allerdings zurück zum FC Chelsea. „Ich war ausgeliehen und Chelsea forderte zu viel Geld, das konnte Werder nicht entrichten“, erklärte der senegalesische Nationalspieler später seinen Abgang aus Bremen.

Nach Stationen bei AFC Sunderland, FCO Dijon und EA Guingamp sucht Papy Djilobodji nun sein Glück in der Türkei. Beim Süper Lig-Aufsteiger Gazisehir hat der Abwehrspieler einen Zweijahres-Vertrag unterschrieben. (tst)

Mehr News rund um Werder Bremen

Während Papy Djilobodji von Gazisehir fest verpflichtet wurde, setzt Werder auf Ausleihen. Aber warum eigentlich? Deshalb boomt bei Werder Bremen das Geschäft mit Leihspielern. Auch auf Milot Rashica setzt Werder Bremen und will dessen Vertrag langfristig verlängern. Noch zögert die „Rakete“ aber.

Ein Ex-Bremer hat seinen Job gekündigt: Johan Micoud legt das Amt als Präsident bei AS Cannes mit sofortiger Wirkung nieder.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare