+
Sven Hübscher: Seit 2017 bei Werder Bremen, seit 2018 U23-Trainer, und im Sommer bei Preußen Münster?

U23-Trainer in die Dritte Liga?

Preußen Münster will Hübscher

Bremen - Den direkten Wiederaufstieg in die Dritte Liga wird Sven Hübscher mit Werders U23 in dieser Saison verpassen.

Als Tabellendritter weist die Mannschaft des 40-Jährigen in der Regionalliga Nord neun Spieltage vor Saisonschluss satte 19 Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter VfL Wolfsburg II auf - zu viel, um noch träumen zu dürfen. Und dennoch: Hübscher hat mit seiner Arbeit offenbar auf sich aufmerksam gemacht, könnte persönlich den Sprung in die höhere Klasse schaffen.

Update: Schierenbeck bestätigt: „Das Risiko besteht, dass wir einen neuen U23-trainer suchen müssen“

Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, soll der Coach beim Drittligisten Preußen Münster im Sommer die Nachfolge von Marco Antwerpen antreten. Münsters Sportdirektor Malte Metzelder soll sich bereits mehrfach mit Hübscher getroffen und mit ihm über einen möglichen Wechsel gesprochen haben.

Schon gelesen? Rushhour im Werder-Sturm: Bremer Angriff im Startelf-Check

Münster sucht Trainer mit Hübschers Profil

„Wir suchen einen lizensierten Fußballlehrer, der sich traut, Nachwuchsspieler zu integrieren. Er muss junge Spieler fördern und weiter entwickeln können“, hatte Metzelder kürzlich gegenüber der „Bild“ gesagt - und damit ein Profil umrissen, das auf Hübscher passt.

Bevor der Fußballlehrer im Juli 2017 zu Werder kam, war er als Co-Trainer bei Schalke 04 aktiv gewesen. In Bremen verantwortete Hübscher zunächst die U17, ehe er im Februar 2018 als Nachfolger von Oliver Zapel die U23 übernahm.

(dco)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare