+
Werder-Angreifer Yuya Osako läuft wieder, droht aber auch gegen Mainz 05 auszufallen.

Werder-Coach Kohfeldt gibt Personal-Update

Rückschlag: Osako hat wieder Schmerzen

Bremen - Das ist bitter: Eigentlich hatte Werder seinen Stürmer Yuya Osako nach dessen Sehnenreizung im Rücken schon auf dem Wege der Besserung gewähnt - nun muss der Japaner aber doch wieder kürzertreten.

„Am Ende der letzten Woche hat er wieder Probleme gehabt“, berichtete Trainer Florian Kohfeldt nach dem Training am Freitagmorgen. „Sein Rücken ist wieder fest geworden, und das ist nicht gut.“

Schon gelesen? Davy Klaassen im DeichStube-Interview

Osako hatte am Freitag gemeinsam mit Reha-Trainer Jens Beulke eine individuelle Einheit absolviert. Wann er wieder spielen kann, lässt sich noch immer nicht sagen. „Ich möchte da keine Prognosen mehr abgeben“, sagte Kohfeldt, der davon ausgehen muss, dass der 28-Jährige auch für das Heimspiel gegen Mainz 05 (Samstag, 30. März, 15.30 Uhr) nicht zur Verfügung steht. Zur Erinnerung: In diesem Jahr hat Osako noch gar kein Spiel für Werder bestritten. Anfang Januar weilte er mit der japanischen Nationalmannschaft beim Asien-Cup, von dem er mit der Rückenverletzung zurückgekehrt war.

Pizarro und Bargfrede für Mainz fraglich

Auch die Einsätze von Philipp Bargfrede und Claudio Pizarro (beide Oberschenkelprobleme) gegen Mainz sind laut Kohfeldt fraglich. Besser sieht es da bei Sebastian Langkamp (Schulterverletzung) und Kevin Möhwald (muskuläre Probleme) aus. Beide sollen in der kommenden Wochen wieder mit der Mannschaft trainieren.

Mehr News zu Werder Bremen

So seht ihr den Bundesliga-Auftakt von Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf live im TV.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare