Eric Oelschlägel
+
Eric Oelschlägel ist in Werders U23 die unangefochtene Nummer eins.

U23: Keeper Eric Oelschlägel wichtiger denn je

Ruhiger Rückhalt

Bremen - Torwart Eric Oelschlägel ist nach seiner langen Verletzungspause wieder zurück und bei Werders U23 wichtiger denn je.

An die Szene kann sich Oelschlägel noch ganz genau erinnern – gerne tut er es allerdings nicht. Heimspiel gegen Magdeburg, kurz vor der Pause. Erst ein kleiner Schubser, dann ein Zusammenprall mit Mitspieler Jesper Verlaat – und der Torhüter von Werders U23 hatte sich den Ellenbogen gebrochen.

„Ich wusste sofort, dass ich raus muss“, blickt Oelschlägel zurück. Direkt vom Platz ging es in die Notaufnahme, von da aus in den OP. Vier Monate Pause. Inzwischen ist der 21-Jährige wieder fit – und in der U23 zum unangefochtenen Stammtorhüter aufgestiegen. „Ich bin sehr glücklich wieder im Wettkampf zu sein“, erklärt Oelschlägel – und schiebt hinterher: „Dieses Gefühl hat mir extrem gefehlt.“

Oelschlägels Wort hat „sehr großes Gewicht“

Die Rückkehr auf den Platz hätte für den 1,93-Meter-Mann gar nicht besser laufen können: Am ersten Spieltag feierte er mit der U23 einen 3:0-Erfolg gegen Unterhaching. Sonntag gastiert die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt nun bei den Würzburger Kickers. „Unser Saisonziel ist der Klassenerhalt. Keiner von uns will nur unten drin stehen“, sagt Oelschlägel, für den das schon ungewöhnlich deutliche Worte sind. „Eric ist ein sehr ruhiger und sachlicher Torwart“, erklärt Björn Schierenbeck, der Direktor von Werders Nachwuchsleistungszentrum.

Das, was der Torhüter während des Trainings, Spiels oder in der Kabine sagt, „hat in der Mannschaft aber sehr großes Gewicht“. Oelschlägel ist immerhin ein Silbermedaillengewinner. Auch wenn er bei den Olympischen Spielen in Rio nicht zum Einsatz kam – „die Erfahrung, bei so einem Turnier dabei zu sein, hat ihn trotzdem weitergebracht“, ist sich Schierenebeck sicher.

Zukunft bei Werder

Und tatsächlich: Bis zu seiner Verletzung zeigte der Schlussmann starke Leistungen in der Dritten Liga, die für ihn übrigens nur Durchgangsstation sein soll. „Auf längere Sicht ist es mein Ziel, bei den Profis zu landen“, betont Oelschlägel, für den dieser Schritt aber nicht einfach werden dürfte. In Michael Zetterer (22) ist gerade erst ein anderer Nachwuchskeeper aus der U23 in den Bundesliga-Kader aufgerückt. Björn Schierenbeck traut Oelschlägel die Bundesliga generell zu: „Ich glaube, dass er diese Perspektive hat.“

Ob am Ende bei Werder oder vielleicht doch bei einem anderen Verein – das muss sich zeigen. Oelschlägel hat da eine Präferenz. „Ich fühle mich sehr wohl in Bremen“, sagt der Torhüter, der 2012 aus der U17 von Dynamo Dresden an die Weser kam. „Ich sehe mich auch in Zukunft bei Werder.“

Werders U23 in Zivil

Florian Kohfeldt
Florian Kohfeldt © Gumz
Idrissa Toure
Idrissa Toure © Gumz
Isaiah Young
Isaiah Young © Gumz
Jannes Vollert
Jannes Vollert © Gumz
Lars Bünning
Lars Bünning © Gumz
Levent Aycicek
Levent Aycicek © Gumz
Marc Pfitzner
Marc Pfitzner © Gumz
Melvin Krol
Melvin Krol © Gumz

Mehr News zu Werder Bremen

Werder-Verteidiger Theodor Gebre Selassie hat sich zu einem Transfer von BVB-Profi Ömer Toprak zu Werder Bremen geäußert: Der Abwehrspieler „würde jedem Bundesliga-Club weiterhelfen“.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare