+
Santiago Garcia wechselt von Werder Bremen nach Mexiko.

Abschied nach vier Jahren Werder

Santiago Garcia geht nach Mexiko

Bremen - Bei Werder hat er keinen neuen Vertrag mehr bekommen, nun hat Santiago Garcia (28) einen neuen Verein gefunden: Der Linksverteidiger wechselt zum mexikanischen Erstligisten Toluca FC.

Das teilte der zehnfache Meister, der im Vorjahr Tabellenvierter geworden war, am Samstagabend via Twitter mit – inklusive Bild, das Garcia im knallroten Toluca-Trikot zeigt. Darunter der Spruch „Bienvenido a nuestro equipo“ (Willkommen in unserem Team).

Bereits Anfang Mai hatte Werders Sportchef Frank Baumann erklärt, dass der Argentinier Garcia Bremen im Sommer verlässt. „Wir hätten sehr gerne mit Santi weiter zusammengearbeitet. Er hat sich zu einhundert Prozent mit Werder identifiziert und immer vollen Einsatz und Leidenschaft gezeigt. Leider konnten wir uns in den Gesprächen aber nicht auf einen neuen Vertrag einigen“, sagte Baumann damals.

Werder hatte Garcia lediglich einen Kontrakt für ein weiteres Jahr angeboten, der Linksverteidiger lehnte ab. „Ich bin ein bisschen enttäuscht von dem Angebot“, sagte er. Ein weiteres erhielt er danach nicht mehr – auch, weil Werder in Ludwig Augustinsson bereits einen neuen Mann für die linke Abwehrseite verpflichtet hatte. Santiago Garcia war im Sommer 2013 aus Italien von US Palermo an die Weser gekommen und absolvierte für Werder insgesamt 99 Pflichtspiele, in denen ihm fünf Tore und zehn Vorlagen gelangen.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare