+
Die Polizei ermittelt: Sechs jugendliche Werder-Fans sind nach dem Spiel in Wolfsburg überfallen worden.

Polizei stoppt Diebe

Vorfall nach dem Wolfsburg-Spiel: Sechs junge Werder-Fans überfallen

Wolfsburg - Die Auswärtsfahrt nach Wolfsburg hat für sechs junge Werder-Fans am Sonntagabend ein unschönes Ende genommen. Wie die Polizei Wolfsburg mitteilt, wurden die Jugendlichen im Alter von 16 bis 18 Jahren nach dem Spiel von 35 Wolfsburg-Fans überfallen und ausgeraubt.

Die jungen Bremer waren demnach gerade zu Fuß auf dem Weg von der VW-Arena in Richtung Innenstadt, als sie von den Wolfsburger Fans überholt worden. Dabei sollen die Täter die Bremer Anhänger gegen einen Zaun gedrückt, bedroht und ihnen ihre Fan-Utensilien gestohlen haben.

Schon gesehen? Jetzt Werder-Profis gegen Wolfsburg benoten!

Anhänger erhielten Fanartikel zurück

Die Bremer wandten sich danach an direkt in der Nähe stehende Polizisten, die die Wolfsburger Gruppe umgehend stoppten. Die Beamten leiteten gegen die Täter ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf Landfriedensbruch ein. Die Werder-Fans erhielten ihre Fan-Utensilien zurück und konnten den Heimweg fortsetzen.

Polizeisprecher Thomas Figge: „Die Polizei duldet keine Gewalttätigkeiten, egal welchem Fanlager die Betroffenen angehören. Wir unterbinden jegliche Art von Gewalt und führen die Verursacher einem Strafverfahren zu.“

(dco)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare