+
Jammerschade! Werder verpasst den europäischen Wettbewerb denkbar knapp.

Stimmen zum Werder-Sieg gegen Leipzig

Moisander: „Deswegen sind wir nicht in Europa“

Bremen - Der SV Werder hat sich mit 2:1 gegen RB Leipzig durchgesetzt und Platz sieben, der zur Qualifikation für die Europa League gereicht hätte, um nur einen Punkt verfehlt  - die Stimmen zum Werder-Sieg gegen Leipzig und zu einer tollen Werder-Saison.

Niklas Moisander (Werder-Kapitän): „Es ist schon ein bisschen Enttäuschung da. Wir wollten nach Europa und haben wirklich alles gegeben. Aber man darf nicht vergessen, dass wir in den letzten beiden Jahren im Abstiegskampf waren. Deswegen war es ein guter Schritt nach vorne. Ich bin so stolz auf dieses Team, es hat nie aufgehört, immer sein Bestes getan. In diesem Jahr war es leider nicht genug, aber wir wissen schon, was das Ziel für die neue Saison ist: Europa. 

Wir haben uns entwickelt, aber noch das Problem, gegen Mannschaften wie Hannover oder Nürnberg zu wenig zu punkten. Deswegen sind wir auch nicht in Europa. Darüber müssen wir reden. Klar ist so ein Ergebnis wie in Wolfsburg enttäuschend, aber Leipzig hat heute auch mit seiner zweiten Mannschaft gespielt. Das muss man akzeptieren, aber es ist nicht optimal. Natürlich werden wir Max Kruse vermissen, aber ich denke, da kommen bald neue Spieler dazu. Ich habe volles Vertrauen, dass wir nächstes Jahr Europa schaffen können.“

Schon gelesen? Einzelkritik und Noten: Moisander sicherer Kapitän, Rashica rasend schnell

Johannes Eggestein (Werder-Angreifer): „Wir können auf eine tolle Saison, eine tolle Entwicklung zurückblicken und stolz sein. Natürlich sind wir ein bisschen enttäuscht, Europa nicht erreicht zu haben. Wir haben gegen Mannschaften aus dem unteren Bereich den einen oder anderen Punkt zu viel liegen gelassen. Das versuchen wir zu verbessern. Es ist schade, dass Max Kruse nicht mehr für uns spielen wird. Aber das ist seine Entscheidung. Wir fangen das als Team auf, wir können es auch ohne Max. Für junge Spieler, aber auch andere ist es eine Chance. Max war vorne gesetzt, diese Position ist jetzt offen. Das entfacht einen neuen Konkurrenzkampf.“

Schon gelesen? Kommentar: Riesengroßer Fortschritt auch ohne Europa

Florian Kohfeldt (Werder-Cheftrainer): „Ich bin ein unglaublich stolz auf mein Team. Die Jungs haben mir vertraut, diese Art von Fußball zu spielen und sie sind immer wieder zurückgekommen. Riesen Kompliment.“

Milot Rashica (Werder-Profi): „Es gab keine Entscheidung vor dem Spiel. Wir haben viele gute Schützen, aber ich habe mich gut gefühlt und freue mich, getroffen zu haben.”

Fotostrecke: Rashica und Pizarro jubeln - Kruse und Johannsson verabschiedet

Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © dpa
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © dpa
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © dpa
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © dpa
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © dpa
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia
Werder Bremen gegen RB Leipzig
Werder Bremen gegen RB Leipzig © gumzmedia

Schon gelesen? Kein Europa für Werder, aber Pizarro holt den Sieg

Maxi Eggestein (Werder-Profi): „Wir wussten ja, dass es schwer wird. Wir haben unsere Pflicht erfüllt, den Fans einen guten Abschluss geboten. Schade, dass es nicht gereicht hat. Wenn uns vor der Saison einer 53 Punkte angeboten hätte, hätten wir das sofort unterschrieben, weil das eigentlich immer gereicht hat in den letzten Jahren. 

Damit haben wir sicherlich noch ein, zwei Tage zu kämpfen. Max Kruse hat es uns am Abend vorher gesagt. Das ist sehr traurig, weil wir unseren Kapitän verlieren. Wir werden es aber auffangen und wieder angreifen. Dass Pizarro verlängert hat, haben wir erst nach dem Spiel erfahren. Er hat sich vorher nichts anmerken lassen. Für uns ist das super. Vor allem mit seiner Freude, die er immer zum Training mitbringt, steckt er viele Spieler an.”

Yussuf Poulsen (Leipzig-Profi): „Es war von Beginn an ein etwas komisches Spiel. Die ersten 30 Minuten gab es überhaupt keinen Schuss auf beide Tore. In der zweiten Hälfte war dann ein bisschen mehr Leben drin. Ich denke, dass Werder am Ende aber verdient gewonnen hat.“

*Mit Material von Sky und Werder.de

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare