+
Tim Borowski lässt sich ab Juni zum DFB-Fußball-Lehrer ausbilden und wird Werder Bremen daher in der neuen Saison nicht mehr so umfangreich zur Verfügung stehen wie bisher.

Deshalb wird Werders Trainerteam erweitert

Doppel-Job: Borowski macht seinen Fußball-Lehrer

Bremen – Zur neuen Saison baut der SV Werder bekanntlich seinen Trainerstab aus: Ilia Gruev stößt zum Team von Chefcoach Florian Kohfeldt. Gruev ist aber nicht nur eine Ergänzung, sondern auch ein stückweit ein Ersatz.

Denn Co-Trainer Tim Borowski wird Werder in der neuen Saison nicht mehr so umfangreich zur Verfügung stehen wie bisher. Und das hat einen besonderen Hintergrund: Der Ex-Profi lässt sich zum DFB-Fußball-Lehrer ausbilden.

Update: Borowski büffelt mit Metzelder - Teilnehmer des Fußball-Lehrer-Lehrgangs bekannt

Der 39-Jährige gehört ab Juni zum 66. Fußball-Lehrer-Lehrgang des DFB und hat es dabei in den auf 24 Teilnehmer begrenzten Kandidatenkreis geschafft. Das ist schon eine Auszeichnung für Borowski, aber auch ein großer Aufwand. Unter der Woche muss der Ex-Nationalspieler regelmäßig in der Hennes-Weisweiler-Akademie in Hennef büffeln. Die Praktika darf er aber wohl bei Werder absolvieren.

Schon gelesen? Werder macht ernst: Gregoritsch soll kommen!

Fußball-Lehrer-Ausbildung dauert zehn Monate

Borowski hat dabei übrigens ein gutes Vorbild: Auch sein heutiger Chef Florian Kohfeldt machte in der Saison 2014/15 als Co-Trainer der Bundesliga-Mannschaft, damals unter Cheftrainer Viktor Skripnik, seinen Fußball-Lehrer in Hennef. Übrigens gemeinsam mit seinem damaligen Co-Trainer-Kollegen Torsten Frings.

Schon gelesen? „Tag der Fans“ 2019 terminiert

Jetzt ist Borowski an der Reihe. Die fußballerische Schulbank kennt er allerdings noch gut, erst im Frühjahr hatte er den Lehrgang für die A-Lizenz erfolgreich abgeschlossen. Die Ausbildung zum Fußball-Lehrer ist jedoch deutlich umfangreicher und dauert zehn Monate.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare