Für die Werder-Profis geht es im Winter nach Südafrika.
+
Für die Werder-Profis geht es im Winter nach Südafrika.

Trainingslager terminiert

Werder im Winter nach Südafrika

Bremen - Es geht tatsächlich nach Südafrika! Werder Bremen wird sich vom 3. bis 12. Januar in Johannesburg auf die zweite Saisonhälfte vorbereiten und als Botschafter der Deutschen Fußball-Liga Werbung für die Bundesliga machen.

Das Team um Trainer Florian Kohfeldt wird im Spa & Golf Resort „The Fairway Hotel“ wohnen und auf dem Gelände des Amateur-Clubs Randburg FC trainieren. „Wir waren erst vor wenigen Wochen in Johannesburg zu Gast und haben uns vor Ort von den Gegebenheiten überzeugen lassen“, erklärt Geschäftsführer Frank Baumann in einer Mitteilung des Clubs. Insgesamt seien die klimatischen Voraussetzungen vor Ort hervorragend und die Trainingsbedingungen gut, urteilt auch Coach Kohfeldt. In Johannesburg herrschen im Januar Temperaturen zwischen 15 und 25 Grad – sehr angenehm also.

Aber keine Frage: Er könnte sein Team genauso gut – und wie in der vergangenen Saison – in Spanien auf die Rückrunde vorbereiten. Dass Werder nun aber erstmals für ein Trainingslager auf dem afrikanischen Kontinent Station macht, hat vor allem geschäftliche Gründe. 

Es geht darum, den eigenen Club, aber auch die Bundesliga in Südafrika noch bekannter zu machen und den Markt weiter zu erschließen. Klaus Filbry: „Die Bundesliga ist in Südafrika sehr populär. Wir wollen ein würdiger Botschafter sein.“ Der Vorsitzende der Werder-Geschäftsführung spricht von „einigen interessanten Projekten, die wir gerne nachhaltig mit der DFL zusammen unterstützen möchten, unter anderem planen wir das Safe-Hub Projekt von Amandla in Südafrika zu besuchen.“ Safe-Hub kümmert sich um die fußballerische und schulische Ausbildung von jungen Menschen – nicht nur in Afrika.

Sportlich wird für die Mannschaft in Johannesburg das ganz normale Vorbereitungsprogramm ablaufen. Geplant ist mindestens ein Testspiel gegen einen namhaften regionalen Gegner. Wer das sein wird, steht noch nicht fest.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare