+
Milos Veljkovic hat sein Auftaktspiel bei der U21-EM mit Serbien verloren.

Gnabry spielt am Sonntag

U21-EM: Veljkovic verliert erstes Spiel

Bydgoszcz - Die U21-Europameisterschaft in Polen hat für Serbien und Werders Innenverteidiger Milos Veljkovic mit einer unglücklichen Niederlage begonnen. 0:2 (0:1) hieß es am Samstag gegen Portugal.

Für die Portugiesen, die zu den Turnierfavoriten gehören, war es ein schmeichelhafter Erfolg. Das 1:0 fiel nach einem Torwartfehler des Serben Vanja Milinkovic-Savic, das 2:0 erst kurz vor Schluss, als starke Serben auf den Ausgleich drängten. Milos Veljkovic von Werder Bremen spielte durch.

Schon jetzt wird es für Serbien ziemlich schwierig, den Sprung ins Halbfinale zu schaffen. Nur die drei Gruppenersten und der beste Gruppenzweite kommen aus der Vorrunde weiter. Nächster Gegner von Veljkovic und Co. ist am Dienstag (18 Uhr) Mazedonien, die am Samstag mit 0:5 gegen das Starensemble aus Spanien verloren. Auf die Iberer treffen die Serben am Freitag (20.45 Uhr).

Noch-Bremer und Bald-Bayer Serge Gnabry und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft steigen am Sonntag ins Turnier ein. Das Team von Trainer Stefan Kuntz spielt ab 18 Uhr gegen Tschechiens U21. Die weiteren deutschen Gegner sind Dänemark (Mittwoch, 20.45 Uhr) und Italien (Samstag, 20.45 Uhr).

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare