+
Wieder einmal der „Chefkoch“ seiner Mannschaft: Serge Gnabry traf zum 2:0 für Deutschlands U21 gegen Tschechien.

U21-Europameisterschaft

Gnabry trifft, Deutschland gewinnt

Tychy - Optimaler Start in die Europameisterschaft: Die deutsche U21-Nationalmannschaft hat ihr Auftaktspiel gegen Tschechien mit 2:0 (1:0) gewonnen - auch dank Serge Gnabry.

Der 21-Jährige, der Werder Bremen zur neuen Saison Richtung Bayern München verlässt, war einer der auffälligsten Akteure auf dem Platz und sicherte mit seinem Tor kurz nach der Pause (50.) den verdienten Erfolg der Deutschen. Kurz vor der Halbzeit hatte der Schalker Max Meyer die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz in Führung gebracht (44.).

Der ehemalige Bremer Davie Selke hätte das 3:0 für Deutschland schießen können, scheiterte mit seinem Foulelfmeter aber an Tschechiens Torwart Lukas Zima (85.). Zuvor hatte auch Gnabry, der bei der U21 Führungsspieler sein will, bereits gute Gelegenheiten vergeben, traf unter anderem einmal nur den Pfosten (28.). Gnabry und Selke spielten durch, der ehemalige Werderaner Levin Öztunali blieb auf der Bank.

Deutschland ist durch den Auftakterfolg voll im Rennen um den wichtigen Gruppensieg. Nur die drei Gruppenersten und der beste Gruppenzweite erreichen das Halbfinale. Weiter geht es für Deutschland am Mittwoch (20.45 Uhr) gegen Dänemark. Das letzte Gruppenspiel steigt am Samstag (20.45 Uhr) gegen Italien.

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare