+
Valerien Ismael, früher Spieler und Double-Gewinner bei Werder Bremen, wird neuer Trainer des Linzer ASK in Österreich.

Werders Double-Held wird Trainer in Linz

Ismael ist wieder im Geschäft

Linz – Valerien Ismael ist zurück im Trainer-Geschäft: Nach einem unangenehmen Ausflug nach Griechenland probiert der Double-Sieger von 2004 mit Werder Bremen nun sein Glück in Österreich.

Der 43 Jahre alte Franzose wurde am Montag als neuer Trainer des Erstligisten Linzer ASK vorgestellt. Ismael folgt damit auf Coach Oliver Glasner, der vom LASK zum VfL Wolfsburg wechselt. Glasner hatte die Linzer 2018 in die erste Liga geführt und dann direkt zur Vize-Meisterschaft hinter RB Salzburg.

Schon gelesen? Borowski büffelt mit Metzelder: Das sind die Teilnehmer des Fußball-Lehrer-Lehrgangs

Valerien Ismael: Über Wolfsburg und Nürnberg nach Linz

Für Ismael ist es die siebte Trainerstation. Er startete 2011 als Coach von Hannover 96 II (Regionalliga) und arbeitete danach für den VfL Wolfsburg II (Regionalliga), 1. FC Nürnberg (Zweite Liga), erneut VfL Wolfsburg II (Regionalliga) und VfL Wolfsburg (Bundesliga). Danach heuerte Ismael bei Apollon Smyrnis in Athen an, suchte aber nach nur zwei Monaten das Weite, weil sich der Clubpräsident immer wieder in seine Arbeit eingemischt hatte. Nun geht es also nach Linz.

Als Profi war Ismael 2003 von Racing Straßburg an die Weser gewechselt. Dort wurde der Innenverteidiger ein Jahr später zu einem der Bremer Double-Helden. 2005 verließ er Werder Richtung FC Bayern München, danach spielte er noch für Hannover 96.

(kni)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare