+
VBL-Club-Meister „MegaBit“ Michael Bittner (l.) und „MoAuba“ Mohammed Harkous spielen am Wochenende um den Titel im VBL Grand Final.

ESports-Turnier am Samstag und Sonntag

VBL Grand Final: „MegaBit“ gegen „MoAuba“ um den Titel?

Der beste FIFA-Spieler Deutschlands wird am kommenden Wochenende in Berlin gekürt, „MoAuba“ und „MegaBit“ von Werder Bremen gehören zu den Favoriten. Wir erklären das VBL Grand Final in der virtuellen Bundesliga.

Was steht an?

Am Berliner Westhafen fällt die Entscheidung um die deutsche Meisterschaft in der Fußball-Simulation FIFA 19. Das zweitägige VBL Grand Final ist am Samstag und Sonntag, 11. und 12. Mai, das Finalturnier der virtuellen Bundesliga. Es bildet den Abschluss der VBL-Saison 2018/19 und das Ende der insgesamt siebten Spielzeit. 24 Spieler kämpfen um den Titel im Konsolen-Klassiker.

Wie ist der Modus?

Aus einer konsoleninternen Gruppenphase (vier Gruppen zu je sechs Spielern) erreichen die jeweils besten drei Zocker das konsoleninterne Viertelfinale. Die weiteren Plätze werden in einer Wildcard-Runde vergeben. Ab dem Viertelfinale werden die Duelle in Hin- und Rückspielen ausgetragen. Die zwei Konsolen-Champions treten anschließend im plattformübergreifenden Grand Final gegeneinander an.

Schon gelesen? „MoAuba“ und „MegaBit“ enttäuschen bei ihrer Premiere in der Nationalmannschaft

Wer sind die Favoriten?

Auf beiden Plattformen (Playstation 4 und Xbox One) zählen die Nationalspieler Mohammed „MoAuba“ Harkous und Michael „MegaBit“ Bittner zu den großen Titelanwärtern. Das Duo von Werder Bremen hatte sich schon im März den Titel als erster deutscher Club-Meister gesichert. Theoretisch könnten beide im großen Finale aufeinander treffen.

Gute Chancen dürfen sich auch Erhan „Dr. Erhano“ Kayman (VfB Stuttgart), Matthias „STYLO“ Hietsch vom Fokus Clan, Tim „Tim Latka“ Schwartmann (Schalke 04), Michael „BMG Phenomeno“ Gherman (Borussia Mönchengladbach) oder Niklas „NRaseck 7“ Raseck (TSG Hoffenheim) ausrechnen. Einen neuen Titelträger wird es nach der überraschend verpassten Qualifikation von Tim „The StrXnger“ Katnawatos in jedem Fall geben.

Was gibt es zu gewinnen?

Es geht um insgesamt 45.000 Euro Preisgeld, von denen der Sieger alleine 25.000 Euro erhält. Der unterlegene Finalist bekommt 10.000 Euro, jeweils 5000 Euro kassieren der dritte und vierte Platz. Darüber hinaus können wichtige Punkte für die Weltrangliste gesammelt werden.

Wie kann ich das VBL Grand Final verfolgen?

Das Turnier wird per Livestream auf den offiziellen VBL-Kanälen übertragen. TV-Sender ProSieben Maxx steigt am Sonntagabend (ab 17.30 Uhr) mit dem Halbfinale in die Übertragung ein. Ein englischsprachiger Service ist auf dem offiziellen Twitch-Kanal von Publisher EA Sports geplant.

(sid)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare