+
Werder Bremen um Maximilian Eggestein kann ausgeruht ins Spiel gegen RB Leipzig gehen. Die Leipziger haben eine Englische Woche in den Knochen.

Vor Werder-Spiel gegen Leipzig

Viel Pause gegen ohne Pause

Bremen - Am Donnerstag ist frei, die Werder-Profis dürfen sich ausruhen, bevor die heiße Phase vor dem Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen RB Leipzig beginnt.

Davon kann der Gegner nur träumen. Die Leipziger sind am Abend im Viertelfinale der Europa League gefordert – und das auch noch auswärts in Marseille.

„Natürlich kann das ein Vorteil für uns sein. Wir haben das Privileg, die ganze Woche auf uns schauen zu können“, sagt Florian Kohfeldt. Der Werder-Coach betont aber zugleich: „Leipzig hat einen Kader auf Champions-League-Niveau. Sie werden physisch und psychisch nicht angeschlagen sein.“

Leipzig hat drei Spiele in sieben Tagen

Wirklich? Am Montag setzte es eine 1:4-Heimpleite gegen Leverkusen, die im Kampf um einen internationalen Platz nicht leicht zu verdauen ist. Nicht auszudenken, wie sich die Leipziger fühlen, sollten sie in Marseille ihren 1:0-Vorsprung aus dem Hinspiel noch herschenken. Unmöglich ist das gegen die starken Franzosen nicht.

Körperlich sind drei Spiele in sieben Tagen auch nicht so leicht zu verkraften. Werder hat dagegen am Freitag zum letzten Mal gespielt. Es folgten ein freier Sonntag und Montag – und nun kommt noch der Donnerstag dazu. Ab Freitag heißt es dann aber wieder Vollgas.

Schon gelesen?

„Dirk am Deich“-Kolumne: Traum-Karriere eines Fantasie-Brasilianers

Zweites Sommer-Trainingslager: Auf zum Chiemsee

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.