+
Niclas Füllkrug wechselt im Sommer von Hannover 96 zu Werder Bremen.

Medienkampagne sorgt für Ärger

Wegen Füllkrug: Hannover sauer auf Werder

Hannover – Hannover 96 muss zwar im Heimspiel gegen Mainz 05 noch nicht den endgültigen Abstieg befürchten, die Stimmung ist trotzdem verständlicherweise extrem schlecht. Und für einen 96-Profi könnte die Partie am Samstagnachmittag besonders unangenehm werden: Niclas Füllkrug.

Die Fans diskutieren in diversen Internet-Foren, ob sie den 26-Jährigen auspfeifen sollen. Dabei ist weniger dessen am Donnerstag offiziell verkündeter Wechsel zum SV Werder das Problem, sondern das Verhalten Füllkrugs und seines neuen Clubs. Hannover 96 hat sich sogar offiziell via Twitter über den SV Werder beschwert und den Bremern vorgeworfen, respektlos agiert zu haben. Brisant: Werder ist dabei so etwas wie ein Wiederholungstäter.

Verfolgt das Spiel von Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf in unserem Liveticker!

Was war passiert? Werder hat die Verpflichtung nicht nur per Pressemitteilung verkündet, sondern medial auf den vereinseigenen Kanälen ganz groß ausgespielt. Wie inzwischen jeder Neuzugang, stand Füllkrug auch für das durchaus unterhaltsame Format „Butter bei die Fische“ vor der Kamera, musste sich dabei für Antwortmöglichkeiten wie „Bremen oder Hannover“ entscheiden. Der Stürmer machte das durchaus geschickt, das Video ist lustig. Hannover 96 fand es aber - wie viele Fans auch - alles andere als witzig.

Schon gelesen? Pickelfreie Harmonie mit Puzzlestück Füllkrug

Erinnerungen an pikante Ujah-Verpflichtung

„Wir haben gestern viel Kritik dazu gelesen, wie umfangreich Werder den Transfer von Niclas Füllkrug auf seinen Kanälen dargestellt hat. Dabei ging es vor allem auch um die Frage, ob wir davon wussten. Nein! Wir waren auch überrascht von dem Interview und dem Video“, heißt es in einem ersten Twitter-Eintrag des Clubs am Freitag – und in einem weiteren: „Wir haben darüber heute mit Werder gesprochen. Die Kollegen haben eingeräumt, dass die Vorgehensweise in der laufenden Saison und vor dem Hintergrund der aktuellen Lage tatsächlich unsensibel gewesen sei und haben sich dafür entschuldigt.“

Es ist nicht das erste Mal, dass sich Werder in so einem Fall entschuldigen musste. Im Mai 2015 veröffentlichte Werder Fotos vom künftigen Neuzugang Anthony Ujah mit der damaligen sportlichen Leitung Thomas Eichin und Rouven Schröder, auf denen auch der Schriftzug 100 Prozent Werder zu sehen ist. Zu dem Zeitpunkt stand der Nigerianer aber noch beim 1. FC Köln unter Vertrag, der wie jetzt auch Hannover 96 um den Klassenerhalt kämpfte. Besonders pikant damals: Die Kölner waren von dem Wechsel total überrascht worden, Eichin hatte eine Ausstiegsklausel von Ujah genutzt.

Schon gelesen? Kommentar: Baumann zockt ganz schön bei Füllkrug, aber es kann klappen

Niclas Füllkrug: Seine Karriere in Bildern

Niclas Füllkrug gibt im Alter von 18 Jahren in der Saison 2011/12 sein Profi-Debüt für Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen.
Niclas Füllkrug gibt im Alter von 18 Jahren in der Saison 2011/12 sein Profi-Debüt für Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen. © imago images / Ulmer
Sein erstes Bundesliga-Tor erzielt das Sturm-Talent gegen den FC Augsburg.
Sein erstes Bundesliga-Tor erzielt das Sturm-Talent gegen den FC Augsburg. © imago images / Contrast
In seiner zweiten Saison (2012/13) im Bremer Profi-Kader trifft Füllkrug nur ein einziges Mal.
In seiner zweiten Saison (2012/13) im Bremer Profi-Kader trifft Füllkrug nur ein einziges Mal. © imago images / DeFodi
Immer wieder wird Füllkrug von Verletzungen begleitet. Vor allem ein Knorpelschaden im Knie macht ihm zu schaffen, weshalb er 2012/13 die zweite Saisonhälfte komplett verpasst.
Immer wieder wird Füllkrug von Verletzungen begleitet. Vor allem ein Knorpelschaden im Knie macht ihm zu schaffen, weshalb er 2012/13 die zweite Saisonhälfte komplett verpasst. © imago images / Ulmer
Für mehr Spielpraxis wird Füllkrug in der Saison 2013/14 an Greuther Fürth in die Zweite Liga ausgeliehen. Dort gelingt ihm ein echtes Kunststück...
Für mehr Spielpraxis wird Füllkrug in der Saison 2013/14 an Greuther Fürth in die Zweite Liga ausgeliehen. Dort gelingt ihm ein echtes Kunststück... © imago images / Zink
... Füllkrug erzielt vier Tore in einem Spiel gegen Erzgebirge Aue.
... Füllkrug erzielt vier Tore in einem Spiel gegen Erzgebirge Aue. © imago images / Picture Point
In der Saison 2014/15 geht es dann aber nicht zurück nach Bremen. Füllkrug wechselt zum 1. FC Nürnberg.
In der Saison 2014/15 geht es dann aber nicht zurück nach Bremen. Füllkrug wechselt zum 1. FC Nürnberg. © imago images / Zink
Und wieder hat der Stürmer in der zweiten Saison-Hälfte mit einem Knorpelschaden zu kämpfen.
Und wieder hat der Stürmer in der zweiten Saison-Hälfte mit einem Knorpelschaden zu kämpfen. © imago images / Revierfoto
Obwohl er zu Beginn der Spielzeit 2015/16 nur auf der Bank sitzt…
Obwohl er zu Beginn der Spielzeit 2015/16 nur auf der Bank sitzt… © imago images / Zink
… läuft seine zweite Saison beim Club wesentlich besser für ihn: Er erzielt 14 Saison-Tore in der Zweiten Liga.
… läuft seine zweite Saison beim Club wesentlich besser für ihn: Er erzielt 14 Saison-Tore in der Zweiten Liga. © imago images / Zink
In Nürnberg lernt er Kevin Möhwald kennen, der später wieder sein Teamkollege bei Werder Bremen wird.
In Nürnberg lernt er Kevin Möhwald kennen, der später wieder sein Teamkollege bei Werder Bremen wird. © imago images / Zink
Die Super-Saison bleibt nicht unbemerkt: Hannover 96 verpflichtet Füllkrug, der so in seine Geburtsstadt zurückkehrt. Dort spielt er auch mit dem jetzigen Bremer Martin Harnik zusammen und steigt am Ende der ersten Saison in die Bundesliga auf.
Die Super-Saison bleibt nicht unbemerkt: Hannover 96 verpflichtet Füllkrug, der so in seine Geburtsstadt zurückkehrt. Dort spielt er auch mit dem jetzigen Bremer Martin Harnik zusammen und steigt am Ende der ersten Saison in die Bundesliga auf. © imago images / localpic
In seiner zweiten Saison bei Hannover zahlt Füllkrug das Vertrauen der Niedersachsen zurück, 14 Tore stehen am Ende der Bundesliga-Spielzeit 2017/18 auf seinem Konto.
In seiner zweiten Saison bei Hannover zahlt Füllkrug das Vertrauen der Niedersachsen zurück, 14 Tore stehen am Ende der Bundesliga-Spielzeit 2017/18 auf seinem Konto. © imago images / Joachim Sielski
Persönliches Highlight: Ein Dreierpack gegen Mainz 05, Hannover gewinnt 3:2.
Persönliches Highlight: Ein Dreierpack gegen Mainz 05, Hannover gewinnt 3:2. © imago images / Joachim Sielski
Auch in seinem dritten Jahr bei Hannover 96 gehört Füllkrug zum Stammpersonal, bis…
Auch in seinem dritten Jahr bei Hannover 96 gehört Füllkrug zum Stammpersonal, bis… © imago images / MIS
… ihn ein dritter Knorpelschaden im Dezember 2018 aus der Bahn wirft.
… ihn ein dritter Knorpelschaden im Dezember 2018 aus der Bahn wirft. © imago images / Joachim Sielski
Füllkrug arbeitet an seinem Comeback, das ihm noch am Ende der Saison 2018/2019 gelingt. Im Sommer wechselt er dann zurück zu Werder Bremen.
Füllkrug arbeitet an seinem Comeback, das ihm noch am Ende der Saison 2018/2019 gelingt. Im Sommer wechselt er dann zurück zu Werder Bremen. © imago images / Joachim Sielski
Niclas Füllkrug wird am 30. Juni 2019 im Weserstadion als Neuzugang von Werder Bremen vorgestellt. Der 26-Jährige kostet 6,5 Millionen Euro Ablöse.
Niclas Füllkrug wird am 30. Juni 2019 im Weserstadion als Neuzugang von Werder Bremen vorgestellt. Der 26-Jährige kostet 6,5 Millionen Euro Ablöse. © gumzmedia

Abschied von Harnik nach Bremen verlief harmonischer

Im Fall Füllkrug hatten die Vereine dagegen schon lange verhandelt und sich dann auf einen Transfer geeinigt. Der 26-Jährige kommt im Sommer für eine Ablösesumme von 6,3 Millionen Euro zurück an die Weser, wo er schon in der Jugend gekickt hat. Aufgewachsen ist er allerdings in Hannover. Deshalb schmerzt dort der Verlust umso mehr. Und die Fans vermissen bislang eine längere persönliche Abschiedsbotschaft des Spielers, so wie es vor einem Jahr Martin Harnik gemacht hat. Dessen Wechsel nach Bremen war zudem erst nach Saisonschluss bekannt geworden.

So sollte es eigentlich auch bei Füllkrug laufen, doch in Hannover war die Geschichte schon vor Wochen durchgesickert. Für Füllkrug ist das natürlich nicht so angenehm – und durch die Medienkampagne von Werder wird es noch unangenehmer. Sein Glück im Unglück: Als noch verletzter Spieler steht er am Samstagnachmittag nicht auf dem Platz, kann dort also nicht ausgepfiffen werden. Aber Füllkrug wird sicherlich im Stadion sein, um seinem Noch-Club die Daumen zu drücken.

Mehr News zu Werder Bremen

Wie könnte die Aufstellung von Werder Bremen gegen Hertha BSC aussehen? Josh Sargent dürfte spielen, Philipp Bargfrede eher nicht und Claudio Pizarro sitzt wieder auf der Bank. Nach dem 1:1 gegen Hertha BSC befindet sich Werder Bremen nur noch drei Punkte vor dem Relegationsplatz. Dennoch sind die Grün-Weißen optimistisch und schauen nur kurz nach unten. Spannender Meisterschaftskampf in Schweden: Ex-Bremer Aron Johannsson hat mit seinem Club Hammarby IF gegen Werder-Leihgabe Felix Beijmo und Malmö FF gewonnen und somit die Tabellenführung übernommen. Trainer Florian Kohfeldt von Werder Bremen sendet vor dem Pokalspiel gegen den 1. FC Heidenheim deutliche Signale aus.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare