Der 1. FC Heidenheim machte im Relegations-Hinspiel gegen Werder Bremen ordentlich Rabatz auf der Tribüne - unter anderem mit einer Kuhglocke.
+
Der 1. FC Heidenheim machte im Relegations-Hinspiel gegen Werder Bremen ordentlich Rabatz auf der Tribüne - unter anderem mit einer Kuhglocke.

Hinspiel in der Relegation

Duell am Rande: Heidenheimer Kuhglocken übertönen die Werder-Trommel

Bremen – Bislang hatte der SV Werder Bremen bei den Geisterspielen auf der Tribüne den Ton angegeben, doch im Hinspiel der Relegation gab es die lautstarke Antwort des 1. FC Heidenheim.

Und der Zweitligist präsentierte sich dabei wie auch auf dem Platz kämpferischer als Gastgeber Werder Bremen – und gewann mit Kuhglocke und Tröte das Duell abseits des Rasens.

„Das haben wir uns von den Bremern abgeguckt, bislang haben wir das noch nie gemacht. Eine Trommel wie Werder wollten wir nicht nehmen, wir wollten etwas Lauteres“, berichtete ein schelmisch grinsender und etwas heiserer Holger Sanwald. Der Geschäftsführer des 1. FC Heidenheim hatte zwar nicht selbst zur Kuhglocke und Tröte gegriffen, aber mit seiner Stimme ordentlich Rabatz gemacht. Er trieb auch seine Mitarbeiter und die verletzten Spieler neben sich immer wieder an, Stimmung zu machen – Zielscheibe war dabei oft Werder-Coach Florian Kohfeldt.

Werder Bremen: Macht 1. FC Heidenheim im Relegations-Rückspiel noch mehr Tribünen-Theater?

Da gab es schon die eine oder andere Provokation – und dafür auch ein paar böse Blicke und Worte aus der Bremer Ecke. „Wir müssen das machen, wir müssen so sein“, hatte Sanwald mehrfach während des Spiels gefordert. Als Erfinder dieser Maßnahme wollte der Geschäftsführer aber nicht dastehen: „Das war eine Idee unseres Trainers.“ Gemeint war Coach Frank Schmidt, der am Spielfeldrand auch ordentlich mitmischte - natürlich ohne Glocke und Tröte.

Ob Werder Bremen in Heidenheim noch mehr Theater von den Rängen erwartet, ließ Sanwald offen: „Das werden wir sehen.“ (kni)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare