Für die DeichStube haben sich Experten wie Christian Schulz (l.) und Nils Petersen mit ihren Thesen zur abgelaufenen Saison von Werder Bremen aus dem Fenster gelehnt.

Werder-Prognosen von Petersen, Schulz, Klasnic und Co.

Zu weit aus dem Fenster gelehnt? Fünf Typen, fünf Thesen zu Werder Bremen – jetzt wird abgerechnet!

Bremen – Wer hatte den richtigen Riecher? Vor der abgelaufenen Saison hat die DeichStube die Experten Nils Petersen, Christian Schulz, Ivan Klasnic, Wynton Rufer und Tobias Escher um eine Prognose zu Werder Bremen gebeten: Wie schlägt sich Claudio Pizarro, bleibt Max Kruse, startet Jojo Eggestein durch? Zu weit aus dem Fenster gelehnt? Fünf Typen, fünf Thesen zu Werder – die Abrechnung!

Fünf Thesen von Nils Petersen (Freiburg-Stürmer, von 2012 bis 2015 Profi von Werder Bremen)

„Das wird die Saison von Florian Kainz!“ Ähhm nein, lieber Nils Petersen, diese Prognose ging nach hinten los: Florian Kainz konnte sich bei Werder Bremen nicht durchsetzen und ist im Januar in die zweite Liga zum 1. FC Köln gewechselt – und auch in Köln war Kainz in der abgelaufenen Rückrunde eher Mitläufer als Führungsspieler. Immerhin gelang der Aufstieg mit dem FC.

„Fin Bartels kommt gestärkt zurück!“ Fin Bartels kam zurück: Der Angreifer feierte 454 Tage nach einem Achillessehnenriss sein Bundesliga-Comeback beim 4:2-Sieg gegen den FC Schalke 04 (März 2019). Von gestärkt kann aber kaum die Rede sein: Fin Bartels erlitt einen Rückschlag, es blieb bei einem Einsatz in der Profi-Mannschaft. In der Vorbereitung auf die Neue Saison will der 32-Jährige wieder voll einsteigen.

„Maximilian Eggestein wird nach der Saison zu einem absoluten Top-Club wechseln!“ Nö. Maxi Eggestein hat seinen Vertrag beim SV Werder Bremen trotz mehrerer Angebote anderer Clubs langfristig verlängert.

„Claudio Pizarro knackt die Marke von 200 Bundesliga-Toren!“ Fast! Fünf Bundesliga-Tore hat Claudio Pizarro in der abgelaufenen Saison geschossen, damit kommt der 40-Jährige auf insgesamt 197 Treffer.

„Europa kommt für Werder zu früh!“ Korrekt. Am Ende fehlte Werder Bremen ein Punkt für Platz sieben und die damit verbundene Qualifikation für das europäische Geschäft.

Abrechnung Nils Petersen: Eine von fünf Prognosen ist richtig.

Fünf Thesen von Christian Schulz (Profi bei Werder Bremen von 2002 bis 2007)

„Hannover 96 landet vor Werder – allerdings knapp!“ Voll daneben, Schulle! Hannover 96 ist mit 21 Punkten als Tabellenvorletzter aus der Bundesliga abgestiegen, Werder Bremen landete mit 53 Zählern auf Platz acht.

„Jiri Pavlenka wird der beste Torwart der Liga!“ Lassen wir gelten. Jiri Pavlenka hat wieder eine sehr gute Saison gespielt und gehört definitiv zu den besten Keepern der Bundesliga.

„Claudio Pizarro hängt noch eine weitere Saison dran!“ Korrekt! Claudio Pizarro hat seinen Vertrag bei Werder Bremen um eine weitere Saison verlängert.

„Davy Klaassen wird das Herzstück der Mannschaft!“ Auch damit liegt Christian Schulz zumindest nicht falsch. Davy Klaassen ist bei Werder Bremen schnell zum Führungsspieler geworden.

„Johannes Eggestein gelingt der Durchbruch!“ Passt! Jojo Eggestein hat in der letzten Saison 28 Pflichtspiele in der Bundesliga und im DFB-Pokal für Werder Bremen absolviert, dabei fünf Tore erzielt und drei weitere vorbereitet. Da kann man durchaus von einem Durchbruch sprechen.

Abrechnung Christian Schulz: Vier von fünf Prognosen sind richtig.

Fünf Thesen von Ivan Klasnic (Werder-Stürmer von 2001 bis 2008)

„Das Bremer Auftaktprogramm hat Traumstart-Potenzial!“ Ja, ist richtig. Und Werder Bremen holte aus den ersten fünf Spielen tatsächlich elf Punkte, stand damit auf Platz drei.

„Shootingstar Josh Sargent? Noch nicht!“ Hier muss noch der folgende Zusatz von Ivan Klasnic vermerkt werden: „Ich denke, dass er nach einer Halbsaison in der U23 zu ersten Bundesliga-Einsätzen kommen wird.“ Genau so ist es gekommen: Zehn Bundesliga-Spiele, zwei Tore. Josh Sargent hat sich bei Werder gut entwickelt, Shootingstar wäre dann aber wohl doch etwas zu viel Lobhudelei – insofern ist Klasnics Prognose richtig.

„Claudio Pizarro knackt die 200-Tore-Marke in der Bundesliga!“ Nicht ganz – 197 Tore sind es bislang.

„Im Frühjahr rennen Clubs aus England und Deutschland Werder wegen Spielern wie Pavlenka, Augustinsson und Maxi Eggestein die Bude ein!“ Lassen wir gelten. Gerüchte um Anfragen für Jiri Pavlenka, Ludwig Augustinsson und Maxi Eggestein gab es zu Genüge. Fakt ist aber auch: Alle drei sind noch da.

„Die dünne Personaldecke im defensiven Mittelfeld kann Werder verschmerzen!“ Jein. Werder Bremen ist es tatsächlich sogar einigermaßen gelungen, den neuerlichen langen Ausfall von Philipp Bargfrede zu kompensieren. Aber wäre mit mehr Personal vielleicht auch mehr drin gewesen?

Abrechnung Ivan Klasnic: Dreieinhalb von fünf Prognosen sind richtig.

Fünf Thesen von Wynton Rufer (Werder-Legende, spielte von 1990 bis 1995 für die Bremer)

„Europa als Ziel auszugeben, ist zu groß gedacht!“ Knapp verfehlt, aber zu groß gedacht? Nein. Bei einem Punkt Rückstand auf das international Geschäft kann davon nicht die Rede sein.

„Yuya Osako wird eine feste Größe in der Startelf!“ Hätte gut klappen können, allerdings wurde Yuya Osako von einer hartnäckigen Rückenverletzung ausgebremst. Trotzdem kam der Japaner auf 21 Bundesliga-Partien – für „feste Größe in der Startelf“ reicht dieser Wert aber nicht ganz.

„Max Kruses Vertragsverlängerung wird eine schwierige Kiste!“ Richtig. Max Kruse hat seinen Vertrag bei Werder Bremen nicht verlängert. Sein neuer Club ist noch nicht bekannt.

„Claudio Pizarro wird mehr sein als nur ein Mentor für junge Spieler!“ Wynton Rufer hat sowas von Recht behalten. 26 Bundesliga-Einsätze, vier im DFB-Pokal – dabei erzielte Claudio Pizarro sieben Tore und steuerte zwei Vorlagen bei. Das ist mehr als die Bilanz eines Mentors!

„Davy Klaassen wird ein Volltreffer!“ Passt! Davy Klaassen ist ein echter Leader. Und die Zahlen stimmen auch: 38 Pflichtspiele in der abgelaufenen Saison, sieben Tore, sechs Vorlagen.

Abrechnung Wynton Rufer: Drei von fünf Prognosen sind richtig.

Fünf Thesen von Tobias Escher (Werder-Taktik-Experte der DeichStube)

„Werder schießt in der Hinrunde mindestens 25 Tore!“ Stimmt. 28 Treffer hat Werder Bremen in der Hinrunde der abgelaufenen Bundesliga-Saison erzielt.

„In der Mitte der Saison wird Werder spielerisch Probleme bekommen! Die Gegner werden Kohfeldts System mit der Zeit entschlüsselt haben. Dann gerät die Offensive ins Stocken.“ Können wir so nicht durchgehen lassen, Werder holte in der Rückrunde mehr Punkte (31) als in der Hinserie (22).

„Davy Klaassen macht Thomas Delaney schnell vergessen!“ Okay, passt. Davy Klaassen hat sich bei Werder Bremen wirklich schnell etabliert. Von Thomas Delaney redet in Bremen kaum noch jemand.

„Joshua Sargent bekommt seine Einsätze!“ Korrekt: Zehn Bundesliga-Spiele, zwei Tore.

„Max Kruse kehrt in die Nationalmannschaft zurück!“ Falsch. Wobei es Max Kruse verdient gehabt hätte. Aber in den Planungen von Bundestrainer Joachim Löw spielt Kruse offenbar weiterhin keine Rolle.

Abrechnung Tobias Escher: Drei von fünf Prognosen sind richtig.

Original-Meldung: Die Prognosen vor der Bundesliga-Saison von Nils Petersen, Schulle und Co.

Der Countdown läuft! Am Samstag startet Werder Bremen mit dem Heimspiel gegen Hannover 96 in die neue Bundesliga-Saison. Vorher lehnen sich fünf Experten aus dem Fenster und geben mit jeweils fünf Thesen ihre Prognose für die neue Spielzeit ab. Fünf Typen, fünf Thesen – los geht's!

Nils Petersen

(Werder-Profi 2012-2015)

Das wird die Saison von Florian Kainz! Florian Kainz hat etwas, was nicht viele Spieler in der Bundesliga haben: Wie er mit Tempo im Eins-gegen-eins an Gegenspielern vorbeiziehen kann, ist eine große Qualität.

Fin Bartels kommt gestärkt zurück! Fin Bartels wird sein Comeback feiern und Werder auf Anhieb helfen. Vor allem Max Kruse wird davon profitieren – die beiden harmonieren einfach super.

Maximilian Eggestein wird nach der Saison zu einem absoluten Top-Club wechseln! Maximilian Eggestein ist der Prototyp eines Achters, der auch in den Strafraum stößt und 14 Kilometer laufen kann. Ein Profil, das viele Vereine suchen.

Claudio Pizarro knackt die Marke von 200 Bundesliga-Toren! Für Claudio Pizarro ist der Strafraum wie eine Einzimmerwohnung – er kennt jede Ecke in- und auswendig. Er wird die acht fehlenden Tore machen. Wenn nicht in der kommenden, dann in der Saison darauf.

Europa kommt für Werder zu früh! Werder muss bei aller Euphorie zunächst daran denken, drei Mannschaften hinter sich zu lassen. Das gilt natürlich auch für Freiburg.

Christian Schulz

(Werder-Profi 2002-2007)

Hannover 96 landet vor Werder – allerdings knapp! In meiner Brust schlagen zwei Herzen: Eines für Werder und eines für 96. In dieser Saison haben die Roten die Nase vorn.

Jiri Pavlenka wird der beste Torwart der Liga! Jiri Pavlenka war in der letzten Spielzeit unglaublich stark. Daran wird er anknüpfen und eine bessere Saison spielen als Manuel Neuer und Co..

Claudio Pizarro hängt noch eine weitere Saison dran! Werder wird an Claudio Pizarro viel Freude haben, Claudio Pizarro wird viel Freude bei Werder haben. Beide Seiten profitieren, Pizarro kann es nicht lassen und macht weiter.

Davy Klaassen wird das Herzstück der Mannschaft! Ich habe einige Spiele von Davy Klaasen gesehen, als er noch bei Ajax Amsterdam war. Da war er der Chef im Ring, seine Qualität wird auch bei Werder einschlagen.

Johannes Eggestein gelingt der Durchbruch! Er kommt hier aus der Nähe von Hannover, ich beobachte den Werdegang von Johannes Eggestein schon länger. Er brauchte seine Anlaufzeit, aber er hat das Talent, um in der Bundesliga Fuß zu fassen. Die Umstellung auf die Außenbahn verhilft ihm zum Durchbruch.

Ivan Klasnic

(Werder-Profi 2001-2008)

Das Bremer Auftaktprogramm hat Traumstart-Potenzial! Das kann wirklich passieren. Die ersten Spiele sind von der Ausgangslage her leichter als in der Vorsaison. Aber Vorsicht: Noch ist kein Spiel gespielt. Erstmal sollten alle schön kleine Brötchen backen.

Shootingstar Josh Sargent? Noch nicht! Ich habe ihn im Training gesehen, der Junge hat was. Aber er muss sich erstmal an den Fußball in Deutschland gewöhnen. Ich denke, dass er nach einer Halbsaison in der U23 zu ersten Bundesliga-Einsätzen kommen wird.

Claudio Pizarro knackt die 200-Tore-Marke in der Bundesliga! Das schafft er! Aktuell steht Claudio bei 192 Toren – also braucht er noch acht Tore. Und für die wird er 17 bis 20 Einsätze benötigen, schätze ich. Claudio weiß ja, wo das Tor steht. Die Mitspieler müssen ihn nur mit Vorlagen füttern.

Im Frühjahr rennen Clubs aus England und Deutschland Werder wegen Spielern wie Pavlenka, Augustinsson und Maxi Eggestein die Bude ein! Wegen Pavlenka ganz bestimmt. Er ist ein sehr guter Torwart, der die Qualität hat für die Ligen in England und Spanien. Bei den anderen bin ich mir da noch nicht so sicher.

Die dünne Personaldecke im defensiven Mittelfeld kann Werder verschmerzen! Werder wird so viele Tore schießen, dass Probleme im defensiven Mittelfeld locker ausgeglichen werden. Ich sage immer: Besser vorne hui und hinten pfui als umgekehrt.

Wynton Rufer

(Werder-Profi 1990-1995)

Europa als Ziel auszugeben, ist zu groß gedacht! Den Sprung ins internationale Geschäft schafft Werder in dieser Saison eher nicht. Zwar haben Frank Baumann und Florian Kohfeldt den besten Kader seit vielen Jahren zusammengestellt, aber die Mannschaft braucht noch mindestens ein Jahr Entwicklungszeit.

Yuya Osako wird eine feste Größe in der Startelf! Ganz sicher wird er das. Osako ist ein super Einkauf, ein kommender Star im Bremer Team. In Japan sind die Fans schon lange ganz heiß auf ihn. Dort hat Osako einen Riesenstellenwert.

Max Kruses Vertragsverlängerung wird eine schwierige Kiste! Wenn Max in seinem letzten Vertragsjahr eine starke Saison spielt, kann er im kommenden Sommer überall hingehen – zum Beispiel nach China, wo es richtig viel Geld zu verdienen gibt. Aber es ist schon mal gut, dass Florian Kohfeldt ihn zum Käpt'n gemacht hat – das bindet.

Claudio Pizarro wird mehr sein als nur ein Mentor für junge Spieler! Claudio ist sensationell. Er sieht aus wie 30, und er spielt auch so. Es ist eine große Hilfe, dass er wieder da ist. Dass er noch die 200-Tore-Marke erreicht, ist ein schöner Traum – und ich mag schöne Träume.

Davy Klaassen wird ein Volltreffer! Klaassen ist ein anderer Spielertyp als Thomas Delaney, weil grundsätzlich offensiver. Aber er ist genauso ein Leader wie der Däne. Klaassen ist auch ein Grund, weshalb ich sage, dass der Bremer Kader der beste seit Langem ist.

Tobias Escher

(Taktik-Experte der DeichStube)

Werder schießt in der Hinrunde mindestens 25 Tore! Das ausgeklügelte Offensivsystem kommt bei der Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt gut an, wird greifen und zu vielen Toren führen.

In der Mitte der Saison wird Werder spielerisch Probleme bekommen! Die Gegner werden Kohfeldts System mit der Zeit entschlüsselt haben. Dann gerät die Offensive ins Stocken.

Davy Klaassen macht Thomas Delaney schnell vergessen! Die Leistungen von Davy Klaassen werden schnell dafür sorgen, dass niemand Delaney hinterhertrauert. Auch weil der sich in Dortmunds überbesetztem Mittelfeld nicht durchsetzen wird.

Joshua Sargent bekommt seine Einsätze! Josh Sargent hat die Qualität. Er wird Johannes Eggestein ablösen in der Rolle als junger Stürmer, der in der Schlussviertelstunde eingewechselt wird.

Max Kruse kehrt in die Nationalmannschaft zurück! Nach schwachen Länderspielen nach der WM tritt Bundestrainer Joachim Löw zurück - und sein Nachfolger setzt auf die Stärken von Max Kruse.

Schon gelesen?

Kevin Möhwald ist zurück - Martin Harnik fehlt wohl gegen Hannover 96

Erster Bruder-Doppelpack: Eggesteins schreiben Werder-Geschichte

Yuya Osako: Kult-Kicker und kleines Ungeheuer

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare