Rekord-Nationalspieler und Sky-Experte Lothar Matthäus glaubt an das Aus von Florian Kohfeldt bei Werder Bremen.
+
Rekord-Nationalspieler und Sky-Experte Lothar Matthäus glaubt an das Aus von Florian Kohfeldt bei Werder Bremen.

Rekord-Nationalspieler über die Zukunft von Werder-Coach Kohfeldt

Egal, ob Abstieg oder Klassenerhalt: Warum Matthäus mit Kohfeldt-Abgang von Werder rechnet

Lothar Matthäus rechnet damit, dass Coach Florian Kohfeldt Werder Bremen nach dem Saisonende verlässt. Selbst wenn der Verein den ersten Abstieg aus der Fußball-Bundesliga seit 40 Jahren noch verhindern sollte.

„Was ich aber sehr wohl erwarte, ohne Unruhe transportieren zu wollen, ist ein Abschied von Florian Kohfeldt am Ende der Saison. Schafft er das Unmögliche und rettet den SV Werder Bremen, dann dürfte er gehen, weil es schwer vorstellbar ist, dass er noch mal die Energie aufbringt, um eventuell noch so eine Saison zu erleben“, sagte der deutsche Rekord-Nationalspieler, Weltfußballer des Jahres (1991) und Sky-Experte in seiner Sky-Kolumne.

Werder Bremen steht nach der Niederlage in Mainz als Tabellenvorletzter vor dem zweiten Abstieg in ihrer Bundesliga-Geschichte. Nur wenn der 1. FC Union am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf punktet, haben die Grün-Weißen durch einen Sieg gegen den 1. FC Köln noch die Chance auf den Relegationsplatz.

„Sollte der Club absteigen, sehe ich die Trennung sogar noch deutlicher als ohnehin. Die Spieler und der Trainer haben dann in den allermeisten Fällen einen kompletten Neubeginn nötig“, meinte Matthäus. Zudem gäbe es nach seiner Meinung einige Interessenten aus der Bundesliga an Kohfeldt. Zugleich lobte er den 37-Jährigen. Kohfeldt habe einen attraktiven und sehr ansehnlichen Fußball spielen lassen: „Er ist ein guter Typ, kann sich hervorragend verkaufen und hat eine sehr gute Ausstrahlung.“

Grund für die prekäre Situation sei nach Ansicht von von Matthäus, dass Werder Bremen verkannt hat, „was für Spieler und Charaktere in dieser Saison benötigt werden. Der Erfolg der Vorsaison hat dazu geführt, dass man keine Profis verpflichtet hat, die nun in der Lage sind zu kämpfen, den Abstiegskampf so anzunehmen, wie es nötig ist.“ (dpa/len)

Zur letzten Meldung vom 17. Juni 2020

Lothar Matthäus erwartet Abgang von Kohfeldt bei Werder Bremen

Bremen – Wenn das mal kein gutes Omen ist: Rekordnationalspieler Lothar Matthäus (59) setzt auf den SV Werder Bremen im Abstiegskampf.

Lothar Matthäus glaubt, dass Fortuna Düsseldorf den direkten Gang in die Zweite Liga antreten muss und Werder Bremen zumindest die Relegation erreicht.

Der SV Werder Bremen gegen den FC Bayern München - der Spielbericht.

Werder Bremen: FC Bayern-Legende Lothar Matthäus glaubt an Bremer Klassenerhalt

„Es ist wirklich schwer vorherzusehen, wie dieses fußballerische Drama ausgehen wird. Aber ich glaube, dass sich Werder Bremen rettet und die Fortuna direkt absteigt“, schrieb Lothar Matthäus in seiner Kolumne für „Sky“ und erklärte: „Die Düsseldorfer haben sich zu oft verdribbelt und viel zu viele Punkte nach Führungen verschenkt. Das rächt sich oft im Fußball und könnte auch jetzt der Fall sein.“ 

Werder Bremen im Abstiegskampf: Reicht es am Ende für den Klassenerhalt?

Lothar Matthäus rechnet nicht mit einer vorzeitigen Abstiegskampf-Entscheidung am Wochenende, sondern prophezeit: „Es bleibt spannend bis zum letzten Pfiff. Und wie immer wird es viele Tränen geben. Die der Freude und solche der Verzweiflung. Allerdings steht nach 34 Spieltagen immer derjenige auch dort, wo er es verdient hat. So hart das dann für einige ist.“ Das gelte dann eben auch für den SV Werder Bremen. (kni)

Mehr News zum SV Werder Bremen

Die Szene sorgte für Ärger zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern: Alphonso Davies bekam für eine Tätlichkeit keine Rote Karte.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare