+
Florian Kainz überzeugte Trainer Florian Kohfeldt im Trainingslager.

Österreicher entdeckt seine Stärken

Sonderlob für agilen Kainz

Algorfa - Das erste Tor hatte er selbst gemacht, zum dritten Treffer hatte er den Elfmeter herausgeholt – Florian Kainz war ohne Frage ein Hauptdarsteller bei Werders 4:0-Sieg im Testspiel gegen Twente Enschede.

Aber nicht nur wegen der gesammelten Scorerpunkte, der Österreicher spielte auf der linken Außenbahn auch ansonsten richtig gut – und dafür gab es ein Sonderlob von Trainer Florian Kohfeldt. „Ich finde, er bringt seine Stärken immer mehr ein“, meinte der Coach: „Das hat mir gut gefallen. Er hat sehr gut umgesetzt, was wir besprochen haben.“

Kainz kann sich empfehlen - Hajrovic nicht

Bei Kainz war sehr deutlich die Trainingsarbeit der vergangenen Tage zu sehen. Der 25-Jährige hielt gut seine Position, war für Diagonalbälle erreichbar, zog aber auch in die Mitte. Und er wechselte die Position, um sie aber schnell wieder einzunehmen, damit die Ordnung nicht verloren geht. Draußen stand Kohfeldt und forderte von seinen Spielern immer „Aktion, geh‘ in die Aktion“ – und Kainz war einer, der offenbar am besten zuhörte. Er traute sich in die Zweikämpfe, war aber auch clever genug zu erkennen, wann es keinen Sinn machte, es auf eigene Faust zu versuchen.

Bei Izet Hajrovic auf der rechten Seite war das anders. Der Bosnier zeigte zwar ein großes Engagement, blieb aber immer wieder hängen. Das ist das große Problem des 26-Jährigen. Er verpasste seine Chance, sich als Ersatz für den verletzten Fin Bartels zu empfehlen.

Schon gelesen?

Florian Kainz im Interview: Ein Original, keine Kopie

Max Kruse: Dirigent mit (fast) allen Freiheiten

Florian Kainz im Trainingslager in Algorfa

Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018.
Florian Kainz im Werder-Trainingslager in Algorfa 2018. © Gumz
Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.