+
Alexander Nouri

Ohne Angst vor dem Bayern-Debüt

Nouri freut sichs auf erste Mal

Bremen - Für Alexander Nouri ist es am Samstag das erste Mal: Noch nie zuvor traf der 37-jährige Trainer mit Werder Bremen auf den FC Bayern München.

„Definitiv ist das Spiel etwas Besonderes“, sagt Nouri vor dem Duell mit dem Rekordmeister – großartig aufgeregt sei er deshalb allerdings nicht. „Soweit ich informiert bin, spiele ich ja nicht alleine gegen die Bayern, sondern es geht um Werder, es geht um die Mannschaft.“

Zuletzt setzte es für Werder regelmäßig deutliche Pleiten gegen die Münchner, seit Nouri aber Bremer Trainer ist, gab es noch keine hohe Bundesliga-Niederlage. Das schürt immerhin die Hoffnung, dass dem Coach heute ein gutes Bayern-Debüt glückt. Thomas Schaaf war der letzte Werder-Trainer, der sein erstes Pflichtspiel gegen die Bayern gewann.

1999 war das, direkt im DFB-Pokalfinale, das Werder mit 6:5 nach Elfmeterschießen für sich entschied. Der letzte Bremer Coach, der bei seinem Bundesliga-Debüt gegen den FCB siegte, war Dixie Dörner. Nun also Nouri, der sich vor der Partie selbstbewusst gibt. „Vor was sollte ich Angst haben?“, fragt er. „Ich freue mich einfach drauf.“
dco

Quelle: kreiszeitung.de

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare