Milos Veljkovic hat mit dem SV Werder Bremen noch nie gegen Hertha BSC verloren.
+
Milos Veljkovic hat mit dem SV Werder Bremen noch nie gegen Hertha BSC verloren.

Werder mit Veljkovic gegen Hertha ungeschlagen

Angeberwissen zum Werder-Heimspiel: Warum Milos Veljkovic gegen die Hertha eigentlich unbedingt spielen muss

Bremen – Freitagabend, das Flutlicht strahlt – und wenn der Gegner dann auch noch Hertha BSC heißt, sind das schon einmal nicht die allerschlechtesten Voraussetzungen aus Sicht des SV Werder Bremen. Denn die Grün-Weißen haben bei dieser Konstellation noch nie gegen die Berliner verloren, blieben seit 1973 (!) in sechs Vergleichen ungeschlagen. Doch um die Partie gegen die Hauptstädter ranken sich noch mehr spannenden Details, hier gibt es das Angeberwissen zu Werders Auftritt am 12. Spieltag (20.30 Uhr im DeichStube-Liveticker).

Lieblingsgegner: Der lange Blick in die Bundesliga-Historie zeigt, dass die Werder-Fans eigentlich fast immer Grund zur Freude hatten, wenn die Herthaner vorstellig wurden. Von den vergangenen 15 Duellen verlor Werder Bremen nämlich nur eines gegen die Berliner – in der Abstiegssaison 2020/2021 gab es eine unangenehme 1:4-Niederlage. Bislang haben die Gäste 38 Anläufe unternommen, um an der Weser als Sieger vom Platz zu gehen, gelungen ist es ihnen lediglich fünf Mal.

Milos Veljkovic ist gegen Hertha BSC der personifizierte Glücksbringer des SV Werder Bremen

Personifizierter Glücksbringer: Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Verteidiger Milos Veljkovic. Der Serbe hat die beiden vergangenen Ligapartien gegen Mainz (0:2) und Freiburg (0:2) bekanntlich verletzungsbedingt verpasst und nur zwischendurch beim Pokal-Aus gegen Paderborn (6:7 nach Elfmeterschießen) auf dem Rasen gestanden. Nun ist er laut Ole Werner wieder fit – und rein statistisch kann der Trainer des SV Werder Bremen eigentlich gar nicht anders, als den Vize-Kapitän zu bringen. Veljkovic besitzt nämlich eine traumhafte Bilanz gegen die Hertha. Alle acht Spiele, die der Abwehrmann in seiner Bremer Zeit gegen die Berliner absolviert hat, gingen nicht verloren. Stattdessen gab es vier Siege und vier Unentschieden. Beim 3:1-Erfolg seiner Mannschaft im September 2018 gefiel Veljkovic sogar als Torschütze.

Werder Bremen gegen Hertha BSC gibt‘s hier im DeichStube-Liveticker!

Kletternder Torhüter: Seit 2017 trägt Jiri Pavlenka nun schon das Trikot des SV Werder Bremen, für die Grün-Weißen hat er seither in 146 Bundesligaspielen zwischen den Pfosten gestanden. Gegen Hertha BSC folgt also normalerweise Nummer 147 – und damit würde der Tscheche in der vereinsinternen Torhüter-Rangliste Frank Rost einholen, was gleichbedeutend mit Rang fünf ist. Vor dem 30-Jährigen liegen dann noch Tim Wiese (194), Günter Bernard (287), Oliver Reck (345) und Dieter Burdenski (444).

Aufpassen, Werder Bremen: Herthas Dodi Lukebakio trifft besonders gerene im Weserstadion!

Werder-Schreck: Er ist ziemlich schnell. Und wenn er gegen Werder Bremen spielt, dann ist er auch ziemlich treffsicher. Dodi Lukebakio. Vier Mal traf der Offensivmann bislang auf die Bremer, in drei Partien trug er sich in die Torschützenliste ein. Besonders kurios: Der 25-Jährige scheint das Weserstadion sehr zu lieben, denn alle seine Treffer erzielte er in Werders Wohnzimmer. Erstmals schlug er 2018 im Trikot von Fortuna Düsseldorf zu, dann zwei Mal für die Herthaner. Auf den Belgier sollte die Werder-Abwehr also ganz besonders aufpassen. (mbü)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare