In der Abstiegssaison spielte Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen zwei Mal unentschieden. Ein typisches Ergebnis in der Historie der Duelle beider Clubs.
+
In der Abstiegssaison spielte Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen zwei Mal unentschieden. Ein typisches Ergebnis in der Historie der Duelle beider Clubs.

Vor Werder gegen Leverkusen

Unrühmliche Rekorde und ein altbekannter Spielausgang: Das Angeberwissen zum Werder-Auftritt in Leverkusen

Bremen – Den bis dato letzten großen Titel hat der SV Werder Bremen gegen Bayer 04 Leverkusen geholt, damals beim Pokalfinale 2009 (1:0). Am siebten Spieltag treffen die beiden Clubs nun in der Bundesliga aufeinander (Samstag, 15.30 Uhr). Die DeichStube hat wieder das passende Angeberwissen für dieses traditionsreiche Duell parat.

Echte Remiskönige: Als Werder Bremen nach der Saison 2020/2021 absteigen musste, hatten die Bremer gegen Bayer Leverkusen lediglich zwei Unentschieden geholt. Ein überraschendes Resultat war das nicht, denn in der langen Historie der Bundesliga sind schon beachtliche 33 Partien aus insgesamt 41 Spielzeiten ohne Sieger beendet worden. Mit keinem anderen Verein teilte Bayer derart oft die Punkte.

Duckschs langer Anlauf: Was fehlt, ist ein Tor – für Werder-Stürmer Marvin Ducksch gilt das ganz besonders. Kein anderer Spieler der Liga hat bereits derart häufig auf den gegnerischen Kasten gezielt (19 Mal), ohne dabei selbst den Ball unterzubringen. Auch in Sachen Torbeteiligung ohne eigenes Erfolgserlebnis macht ihm derzeit niemand etwas vor (10).

Verfolgt das Bundesliga-Spiel Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen im Liveticker der DeichStube!

Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen: Gute grün-weiße Omen vor dem Bundesliga-Spiel am Samstag

Der September als gutes Omen: Der neunte Monat des Jahres ist aus Sicht des SV Werder Bremen bislang kein schlechter gewesen, um mit weiteren Punkten auf der Habenseite die Heimreise aus Leverkusen anzutreten. Noch nie haben die Bremer im September bei der Werkself verloren, stattdessen gab es einen Sieg und drei Unentschieden. Zusätzlicher kurioser Hoffnungsschimmer: In den vergangenen sieben Duellen beider Teams hat nie der jeweilige Gastgeber gewonnen.

Schon gelesen? Das könnte die Startelf-Aufstellung von Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen sein!

Pieper könnte Mbom ablösen: Verteidiger Amos Pieper muss bei der Arbeit derzeit richtig aufpassen, in der laufenden Saison hat er schon vier Gelbe Karten angesammelt. Da droht also demnächst eine Sperre. Passiert dies zeitnah, würde der Abwehrspieler einen vereinsinternen, unrühmlichen Rekord knacken. Bislang liegt die „Bestmarke“ für eine schnelle Gelbsperre bei neun Partien – so viele benötigte Manuel Mbom seinerzeit in der Abstiegssaison 2020/21, um ungewollt zuschauen zu müssen. Vier Gelbe Karten sammelte derweil Werder Bremens Sturm-Legende Ailton noch schneller. 2001/2002 wurde er direkt an den ersten vier Spieltagen verwarnt, den Fünferpack machte er dann aber doch erst wesentlich später voll. (mbü)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare