Angelos Charisteas im Hintergrund hat einen Plan: Er will die Double-Sieger von Werder Bremen gegen Griechenlands Europameister spielen lassen

Charisteas hat große Pläne - Spielt Werder Bremen mit?

Charisteas' großer Traum: Werder-Double-Stars gegen Griechen-Helden im Weserstadion

Bremen - Die Profi-Karriere ist längst vorbei: Angelos Charisteas, 2004 Double-Sieger mit Werder Bremen, hat mittlerweile den Weg in die Politik eingeschlagen, ist Mitglied des Regionalparlaments von Zentralmakedonien. Aber so ganz lässt der Fußball den Griechen dann doch nicht los.

Im Interview mit der „Bild“-Zeitung erklärte der 39-jährige Angelos Charisteas, dass er noch einen großen, unerfüllten Traum hat. „Ich möchte gern zu Ehren von Otto Rehhagel ein Spiel der Double-Sieger von 2004 gegen Griechenlands Europameister im Weserstadion veranstalten. Das wäre ein großes Fest“, sagt der ehemalige Stürmer von Werder Bremen.

2004 – das war sein Jahr! Erst gewann „Harry“ mit Werder Bremen sensationell Meisterschaft und DFB-Pokal, danach mit Griechenland noch sensationeller die Europameisterschaft. Angelos Charisteas war dabei im Finale gegen Gastgeber Portugal der große Held, erzielte das Tor zum 1:0-Sieg. Trainiert wurde das Team damals von Otto Rehhagel.

Der große Plan von Angelos Charisteas: Hilft Werder Bremen-Sportchef Frank Baumann?

Die beiden Mannschaften, die ihn erfolgreich und berühmt gemacht haben, gegeneinander antreten zu lassen, ist nachvollziehbar ein großer Wunsch des sympathischen Ex-Profis. Und eine charmante Idee noch dazu. „Ich werde mit Frank Baumann darüber sprechen“, kündigt Charisteas an. 

Baumann bastelt unterdessen am Kader für die neue Saison. Werder Bremen will Marko Grujic verpflichten und auch Eli Dassa ist ein Thema bei Werder

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare