+
Neuzugang Ömer Toprak wird am Samstag gegen Fortuna Düsseldorf voraussichtlich direkt in der Startelf von Werder Bremen stehen. 

Werders Bundesliga-Start gegen Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung gegen Düsseldorf: Toprak gesetzt, Chance für Sargent

Bremen - Scherze mit den Teamkollegen, Ansagen im Training und eine konzentrierte Leistung im Abschlussspiel - wer Ömer Toprak beim Abschlusstraining vor dem Bundesliga-Start gegen Fortuna Düsseldorf bei der Arbeit beobachtet hat, der kam nicht unbedingt zu dem Schluss, dass der 30-Jährige erst seit wenigen Tagen bei Werder Bremen ist. Er dürfte sofort zur Startelf gehören.

Während des Abschlusstrainings hinterließ der neue Innenverteidiger von Werder Bremen einen enorm fitten Eindruck - dem Debüt von Ömer Toprak gegen Fortuna Düsseldorf (Samstag, 15.30 Uhr, DeichStube-Werder-Liveticker) steht also nichts mehr im Wege. Toprak wird beim Bundesliga-Auftakt den Platz von Christian Groß übernehmen und von Beginn an neben Kapitän Niklas Moisander in den Abwehrmitte agieren. 

Während des Trainings am Freitag spielten die beiden erfahrenen Profis bereits nebeneinander - und waren mit vielen kleinen Absprachen darum bemüht, sich möglichst schnell auf den Nebenmann einzustellen. Außer der Personalie Ömer Toprak dürfte sich im Vergleich zum 6:1-Pokalerfolg gegen den SV Atlas Delmenhorst nichts weiter der Startaufstellung von Werder Bremen ändern. Zumindest gibt es keinen triftigen Grund dazu. 

Werder Bremen gegen Düsseldorf: Josh Sargent wohl in der Startelf, Niclas Füllkrug nur auf der Bank 

Im Sturm hatte Josh Sargent gegen Delmenhorst zwar nicht unbedingt Bäume ausgerissen, allerdings dürfte der 19-Jährige erneut eine Chance bekommen. Niclas Füllkrug ist in den Augen von Trainer Florian Kohfeldt noch kein Kandidat für die erste Elf, und Johannes Eggestein sieht der Trainer in der neuen Saison eher auf der Achterposition. Beides Argumente, die für Sargent sprechen. 

Auf einen Einsatz darf vermutlich auch U23-Akteur Simon Straudi hoffen. Der 20-Jährige mischte beim Abschlusstraining der Profis von Werder Bremen mit und dürfte es zumindest in den Spieltagskader schaffen. Straudi kann unter anderem als Linksverteidiger spielen und stellt damit eine Notfall-Alternative für Marco Friedl dar.

So könnte die Startelf von Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf aussehen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare