Werder Bremen spielt am vorletzten Spieltag gegen Erzgebirge Aue und steht im Aufstiegsrennen unter Druck. Dass eine endgültige Entscheidung fällt, ist aber unwahrscheinlich.
+
Werder Bremen spielt am vorletzten Spieltag gegen Erzgebirge Aue und steht im Aufstiegsrennen unter Druck. Dass eine endgültige Entscheidung fällt, ist aber unwahrscheinlich.

Rechnerei vor Saison-Finale

Was bei Erzgebirge Aue möglich ist: Die drei großen Werder-Aufstiegsfragen

Bremen – Daran, dass sich die Ausgangsposition des SV Werder Bremen im Aufstiegsrennen nach der bitteren 2:3-Heimpleite gegen Kiel deutlich verschlechtert hat, besteht keinerlei Zweifel – entschieden ist zwei Spieltage vor dem Saisonende allerdings noch nichts.

Die DeichStube hat den Rechenschieber herausgeholt und beantwortet vor dem Auswärtsspiel des SV Werder Bremen beim FC Erzgebirge Aue (Sonntag, 13.30 Uhr, DeichStube-Live-Ticker) die drängendsten tabellarischen Fragen.

Kann Werder Bremen in Aue den direkten Aufstieg schaffen?

Klare Antwort: nein! Selbst im allerbesten Fall – heißt: Werder Bremen gewinnt das Spiel hoch, und die Kontrahenten SV Darmstadt 98 (am Freitag in Düsseldorf) sowie Schalke 04 (am Samstag gegen St. Pauli) haben bereits beide verloren –, würde ein Sieg in Aue noch nicht zum direkten Aufstieg reichen. Werder wäre mit 60 Punkten dann zwar wieder Tabellenerster, aber nur mit hauchdünnem Vorsprung auf Schalke (59) und Darmstadt (57).

Kann Werder Bremen in Aue den Relegationsplatz sichern?

Ja, das ist möglich. Voraussetzung dafür ist ein eigener Sieg, außerdem dürfen der aktuell viertplatzierte Hamburger SV (am Samstag gegen Hannover) sowie der Fünfte FC St. Pauli (am Samstag auf Schalke) ihre Spiele nicht gewinnen. Verlieren die beiden Rivalen, würde Werder Bremen sogar ein Punkt in Aue für den sicheren Relegationsplatz reichen.

Schon gelesen? Werder Bremen gegen Erzgebirge Aue: So seht Ihr das Zweitliga-Spiel live im TV und im Live-Stream!

Kann Werder Bremen in Aue alles verspielen?

Nein! Egal, wie das Spiel ausgeht und die Duelle der Konkurrenz laufen, endgültig geplatzt wird der Traum vom Aufstieg – ob nun direkt oder über die Relegation – für die Bremer vor dem 34. Spieltag definitiv nicht sein. Im allerschlimmsten Fall kann Werder Bremen am Wochenende bis auf den fünften Platz abrutschen, wäre danach aber immer noch in Schlagdistanz auf die vorderen Ränge. (dco) Schon gelesen? Neckereien im Netz: Fortuna Düsseldorf witzelt über Werder Bremen und Co.!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare