Werder Bremen um Trainer Ole Werner (l.) und Schalke 04 mit Coach Mike Büskens (r.) mischen voll im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga mit, der HSV um Trainer Tim Walter steht hinten an.
+
Werder Bremen um Trainer Ole Werner (l.) und Schalke 04 mit Coach Mike Büskens (r.) mischen voll im Aufstiegsrennen der 2. Bundesliga mit, der HSV um Trainer Tim Walter steht hinten an.

Fünfkampf um den Bundesliga-Aufstieg

2. Bundesliga ganz oben immer enger – aber Werder-Rivale HSV muss die Konkurrenz ziehen lassen

Bremen - An der Tabellenspitze der 2. Bundesliga wird es immer kuscheliger, die Topteams um den SV Werder Bremen rücken jetzt ganz eng zusammen. Doch ein großer Konkurrent scheint sich vom Aufstieg verabschieden zu können: der Hamburger SV.

Der Nordrivale des SV Werder Bremen bricht einmal mehr im Saisonendspurt ein, lässt Punkt um Punkt liegen. Am Sonntag hat der HSV nun sein Auswärtsspiel bei Holstein Kiel mit 0:1 verloren und hängt mit 45 Punkten auf Platz sechs der Tabelle fest. Der Abstand auf Relegationsplatz drei beträgt bereits sieben Punkte – bei nur noch 15 zu vergebenden Zählern. Punktgleich mit den Hamburgern auf Rang sieben liegt der 1. FC Heidenheim, dessen Aufstiegschancen an diesem 29. Spieltag ebenfalls erheblich geschrumpft sind.

Werder Bremen und Co.: Fünfkampf um den Aufstieg spitzt sich in der 2. Bundesliga zu

Die Heidenheimer verloren am Samstag mit 0:3 gegen den FC Schalke 04, der sich bei Punktgleichheit (53 Punkte) dank des besseren Torverhältnisses (+25) an Werder Bremen (+15) vorbei auf Platz eins geschoben hat. Die Königsblauen profitierten vom 1:1 zwischen Werder und dem FC St. Pauli am Samstag, wobei die Kiezkicker (52 Punkte) nur einen Zähler weniger auf dem Konto haben und dennoch nur deshalb auf Platz drei blieben, weil der SV Darmstadt 98 nachließ.

Die Lilien verloren am Samstagabend das Topduell gegen den 1. FC Nürnberg mit 1:3, bleiben mit 51 Punkten aber in Schlagdistanz zur Spitze. Durch den Erfolg wiederum darf sich nicht zuletzt Nürnberg weiter Hoffnungen machen. Der „Club“ liegt mit 49 Zählern drei Punkte hinter dem Relegationsplatz und muss selbst noch gegen Werder Bremen (nächsten Sonntag), den FC St. Pauli und den FC Schalke 04 antreten. In der 2. Bundesliga spitzt sich ein Fünfkampf um den Aufstieg zu. (han) Schon gelesen? Käpt‘n wechsel dich: Warum Werder-Profi Leonardo Bittencourt auf St. Pauli plötzlich die Binde abgab!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare