Vor dem Auftaktspiel von Werder Bremen gegen den 1. FC Köln liegt im RheinEnergie-Stadion noch kein Rasen.
+
Vor dem Auftaktspiel von Werder Bremen gegen den 1. FC Köln liegt im RheinEnergie-Stadion noch kein Rasen.

Werder-Auftakt in Gefahr?

Noch kein Rasen in der Arena von Werder-Gegner Köln - Umbau-Arbeiten laufen auf Hochtouren

Köln/Bremen - Es dauert nicht mehr lange, dann geht es in der Bundesliga endlich wieder los. Der SV Werder Bremen gastiert im ersten Spiel des neuen Jahres beim 1. FC Köln. Doch dort, wo im im RheinEnergie-Stadion eigentlich der Rasen liegen sollte, ist aktuell nur eine große braune Fläche zu sehen. Ist das Auftaktspiel jetzt in Gefahr?

Aufgrund der langen Bundesliga-Pause wurde das Kölner Stadion zu einer Eishockey-Arena umfunktioniert. Die Kölner Haie trugen in den vergangenen zwei Monaten ihre Heimspiele dort aus. Da das RheinEnergie-Stadion der Stadt gehört, wird es regelmäßig auch für andere Zwecke wie Konzerte oder eben Eishockey-Spiele genutzt. Jetzt steht aber das Bundesliga-Spiel der Kölner Fußballer gegen Werder Bremen vor der Tür, und knapp eine Woche vor dem Anpfiff wurde der Rasen immer noch nicht neu verlegt.

Ist Spiel Werder Bremen gegen den FC Köln in Gefahr? Die Verantwortlichen sehen keinen Grund zur Sorge

Laut der „Bild“ ist die Begegnung zwischen Werder Bremen und dem FC Köln aber nicht in Gefahr. Die Verantwortlichen gehen davon aus, dass die Umbauarbeiten rechtzeitig abgeschlossen werden. Am heutigen Freitag (13. Januar) wird mit der Verlegung des neuen Rasens begonnen. Bereits an diesem Wochenende soll das Spielfeld fertig werden. Die Frage ist nur, ob der neu verlegte Rasen genug Zeit hat, um zu einem festen Untergrund zu werden. Werder wird es am 21. Januar herausfinden... (fwa)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare