Trainer Markus Anfang musste im Testspiel des SV Werder Bremen gegen ZSKA Sofia auf gleich vier Spieler verzichten.
+
Trainer Markus Anfang musste im Testspiel des SV Werder Bremen gegen ZSKA Sofia auf gleich vier Spieler verzichten.

Bei 1:0-Testspielsieg im Trainingslager

Werder-Coach Markus Anfang gibt Entwarnung bei Jung, Dinkci, Bittencourt und Rapp

Zell am Ziller - Während Werder Bremens erstem Testspiel im Trainingslager im Zillertal fehlten gleich fünf Namen auf dem Aufstellungsbogen: Jiri Pavlenka, Anthony Jung, Eren Dinkci, Nicolai Rapp und Leonardo Bittencourt gehörten beim 1:0-Erfolg über den bulgarischen Rekordmeister ZSKA Sofia nicht zum Aufgebot - aus unterschiedlichen Gründen.

Bei Jiri Pavlenka war es ohnehin geplant gewesen, dass er die Belastung nach Rückenproblemen und EM-Urlaub im Zillertal langsam steigert. Das Sofia-Spiel kam noch zu früh für den Torhüter des SV Werder Bremen. Anders sah es bei seinen Kollegen aus. Anthony Jung verpasste die Partie, weil er sich mit einem leichten grippalen Infekt plagt. „Wir müssen aufpassen, dass die Jungs nicht in eine Krankheit reintrainieren“, sagte Trainer Markus Anfang. „Wenn sie Beschwerden anzeigen, sollen sie lieber mal einen Tag pausieren.“

Werder Bremen: Trainer Markus Anfang erklärt die Ausfälle im Testspiel gegen ZSKA Sofia

Gleiches galt auch für Nicolai Rapp, Eren Dinkci und Leonardo Bittencourt, die zwar keine Grippe, dafür aber muskuläre Probleme haben. „Wir wollten da kein Risiko eingehen“, berichtete Anfang, der Rapp während des Spiels zwar noch zum Warmlaufen schickte, sich nach Absprache mit dem Spieler aber gegen einen Einsatz entschied. „Die Spieler müssen einfach bei 100 Prozent sein, damit sie Gas geben können“, sagte Anfang, der nicht davon ausgeht, dass Bittencourt, Dinkci und Rapp länger fehlen werden: „Es sind keine Verletzungen, sondern nur leichte Muskelverhärtungen.“ (dco) Auch interessant: So seht ihr das letzte Zillertal-Testspiel des SV Werder Bremen gegen Zenit St. Petersburg live im TV

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare