Durch die personelle Sorgen in der Abwehr könnte Fabio Chiarodia im Spiel des SV Werder Bremen gegen Schalke 04 seine Startelf-Premiere feiern.
+
Durch die personelle Sorgen in der Abwehr könnte Fabio Chiarodia im Spiel des SV Werder Bremen gegen Schalke 04 seine Startelf-Premiere feiern.

Vor Werder gegen Schalke 04

Der SV Werder Bremen hat neue Abwehrsorgen: Keine Party für Milos Veljkovic, dafür aber eine Premiere für Fabio Chiarodia?

Bremen – Die große Party musste für Milos Veljkovic ausfallen. Nach der sensationellen Direktqualifikation für die Endrunde der WM 2022 in Katar hätte sich der Werder-Verteidiger sicherlich liebend gerne mit dem serbischen Nationalteam in der Heimat feiern lassen, doch an dem eiligst organisierten Empfang kann Veljkovic nicht teilnehmen. Auf Anordnung von Werder Bremen kehrt er umgehend nach Bremen zurück, wird schon am Montagabend in der Hansestadt landen.

Der Grund, weshalb Werder Bremen zum Party-Crasher wird: Milos Veljkovic hat sich beim 2:1-Sieg im entscheidenden Qualifikationsspiel in Portugal offenbar eine ernstzunehmende Leistenverletzung zugezogen. Für Dienstagvormittag ist bereits eine MRT-Untersuchung terminiert. Sollte nun auch Veljkovic ausfallen – wonach es derzeit aussieht –, hat Werder für den Zweitliga-Kracher am Samstag gegen Schalke 04 ein echtes Abwehrproblem. Trainer Markus Anfang schließt sogar einen Einsatz des erst 16-Jährigen Fabio Chiarodia nicht aus.

Update (16.11.2021): Bitter für Werder Bremen! Milos Veljkovic fällt gegen Schalke 04 verletzt aus!

Werder Bremen: Milos Veljkovic verletzt sich im WM-Quali-Spiel gegen Portugal - Coach Markus Anfang guckte am Fernseher zu

Am Sonntagabend hatte Anfang daheim in Bremen vor dem Fernseher gesessen, um Milos Veljkovic auf dem Weg zur WM zu beobachten. Die Serben benötigten einen Sieg in Portugal und schafften tatsächlich das Unerwartete. Durch ein Tor in der Nachspielzeit löste das Team das Ticket nach Katar – Veljkovic stand zu dem Zeitpunkt aber schon nicht mehr auf dem Platz. Nach einer Stunde musste er sich verletzt auswechseln lassen, am Morgen danach erstattete er Anfang am Telefon Bericht. Der Coach von Werder Bremen: „Er hat beim Laufen etwas gespürt. Irgendetwas ist passiert, aber was, das kann er nicht sagen.“ Nur soviel: Am Morgen nach dem Spiel seien die Beschwerden größer gewesen als noch auf dem Platz.

Das ist keine gute Aussage. Und Werder Bremen beorderte Milos Veljkovic bei allem Verständnis für dessen Partylust sofort zurück nach Bremen. Anfang: „Es ist natürlich ein schmaler Grat. Einerseits würde ich Milos das Auskosten des Erfolges gönnen. Andererseits zählt bei einer Verletzung jeder Tag. Je früher wir die Diagnose haben und ihn behandeln können desto besser.“

Die personelle Situation in der Abwehrreihe von Werder Bremen ist angespannt

Zumal die personelle Situation in der Bremer Abwehrreihe ohnehin angespannt ist. Marco Friedl fällt mit einer Gelbsperre und Corona-Infektion definitiv aus, Milos Veljkovic wackelt bedenklich, Lars Lukas Mai muss am Dienstag noch mit der deutschen U21 das EM-Qualifikationsspiel gegen San Marino schadlos überstehen und Ömer Toprak sendet noch keine eindeutigen Signale, dass er gegen Schalke schon wieder ein Fall für die Startelf sein wird. Nach seinem Kurz-Comeback gegen den 1. FC Nürnberg habe Toprak in der Länderspielpause zwar einige Zusatzeinheiten absolviert, und Anfang ist zuversichtlich, den Kapitän bis zum Wochenende „auf ein gutes Level“ zu bekommen. Doch sicher ist das eben noch nicht.

Weshalb Anfang weitere Modelle durchdenken muss – ohne Toprak, ohne Veljkovic, ohne Friedl. Christian Groß in die Abwehrkette zu ziehen, ist eine Option. Auch Ilia Gruev kann sich der Coach dort vorstellen. „Und dann haben wir noch Fabio“, sagt Anfang und bringt den erst 16 Jahre alten Fabio Chiarodia in die Planspiele ein. „Vielleicht müssen wir ihn spielen lassen, wenn kein anderer da ist“, meint Anfang und plant Chiarodia, der am Montag zur Trainingsgruppe von Werder Bremen gehörte, im Geiste schon für den Spieltagskader ein: „Ja, es kann passieren, dass er dabei ist.“ Der italienische U17-Nationalspieler hatte sich im Sommer in Testspielen gegen den FC Oberneuland und Feyenoord Rotterdam erstmals bei den Profis zeigen dürfen. In beiden Fällen habe Chiarodia es „gut gemacht“, urteilt Anfang, der aber deutlich macht, dass der Teenager die absolute Notlösung wäre: „So weit sind wir aber noch nicht.“

Verfolgt das Duell von Werder Bremen gegen Schalke 04 im Live-Ticker der DeichStube!

Fabio Chiarodia könnte im Spiel von Werder Bremen gegen Schalke 04 in die Startelf aufrücken

Bei Toprak besteht Hoffnung, dass er fit genug sein wird für die Startelf. Auch Mai und Anthony Jung dürften für die Dreierkette zur Verfügung stehen. „Aber wenn dann einer ausfällt, muss auch einer nachrutschen“, sagt Anfang und landet wieder bei Chiarodia. Sollte es den jungen, unerfahrenen Innenverteidiger tatsächlich in die Mannschaft spülen, wäre das so etwas wie der Höhepunkt der ständigen Personalrochaden in der Defensive. Seit Saisonbeginn muss Werder Bremen mit immer neuen Ausfällen in der Abwehr leben, und Anfang hatte am Sonntag vor dem Fernseher auch null Freude, als er Milos Veljkovic vom Platz schleichen sah: „Es wäre ja auch zu schön gewesen, wenn wir ohne neue Verletzungen durch die Länderspiele gekommen wären...“ (csa) Lest auch: Winter-Transfer? Coach Markus Anfang wünscht sich einen echten Achter für Werder Bremen! Und: So könnt Ihr den Zweitliga-Kracher von Werder Bremen gegen Schalke 04 live im TV und im Live-Stream sehen! Auch interessant: Wirbel um Werder Bremens Trainer Markus Anfang: Impfzertifikat gefälscht?

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare